Produktinnovationen und Ausbau der Produktionskapazitäten
23,7 Mio. €
EIGENKAPITALINVESTITION
216 Mio. €
Umsatz 2018
800
Mitarbeiter 2018

WICHTIGE FAKTEN IN KÜRZE

  • Wachstumstreiber: Produktinnovationen, Substitution von Papier- durch Kunststofffolien
  • Erweiterung der Produktionskapazitäten in Deutschland und den USA
  • Umsatz und Ergebnis über Vorjahresniveau erwartet

INFIANA GROUP GMBH

INVESTITION DES
DBAG FUND VI

23,7 MIO. €

ANTEIL DBAG

4,5 MIO. €

MANAGEMENT-BUY-OUT
GESELLSCHAFTER:
DBAG FUND VI

92,7 %

ANTEIL DBAG

17,6 %

WEITERE GESELLSCHAFTER

7,3 %

BETEILIGUNGSBEGINN

DEZEMBER 2014

UMSATZ IN MIO. €

 

197

 

2016

 

202

 

2017

 

216

 

2018

Stand: 31. Dezember 2018

75

Prozent

der Produkte werden nach speziellen Kundenanforderungen entwickelt

Die Innovationsstärke und die breite Kundenbasis schaffen eine gute Ausgangslage für die Weiterentwicklung von Infiana. Unterstützt wird der Entwicklungsprozess durch den Ausbau der Kapazitäten in Deutschland und den USA.

JOCHEN BAUMANN
MITGLIED DER GESCHÄFTSLEITUNG

PROFIL

Die Infiana Group entwickelt und produziert Spezialfolien für den Konsumgütermarkt und industrielle Anwendungen. Diese werden für anspruchsvolle Verpackungen und als Komponente für Hygieneprodukte, als Trenn- und Oberflächenfolien für Anwendungen in der Bauindustrie und als Trennfolie bei technischen Klebebändern und Spezialetiketten genutzt. Als attraktive Wachstumsfelder hat das Unternehmen unter anderem Spezialfolien für pharmazeutische Anwendungen sowie für die Herstellung von Verbundwerkstoffen identifiziert, die in den kommenden Jahren ausgebaut werden sollen. Vielzahl und Breite der Endanwendungsfelder sorgen für ein hohes Maß an Diversifikation. Eine hohe Flexibilität in der Produktion ermöglicht eine Vielfalt an Produkten. Infiana unterhält Produktionsstätten in Deutschland, den USA und Thailand. In seinen Kernmärkten ist das Unternehmen führend und verfügt über Marktanteile zwischen 15 und 50 Prozent.

Infiana unterhält Produktionsstätten in Deutschland und in den USA. In seinen Kernmärkten ist das Unternehmen führend und verfügt über Marktanteile zwischen 15 und 50 Prozent. Infiana gilt als besonders innovatives Unternehmen und wurde hierfür mehrfach ausgezeichnet. Drei Viertel der Folienlösungen werden nach speziellen Anforderungen der Kunden entwickelt.

ENTWICKLUNGSPOTENZIAL

Neben Produktinnovationen sind unter anderem die Substitution von Papiertrennfolien durch Kunststofffolien, die Nachfrage nach höherwertigen Verpackungslösungen, insbesondere im Hygienebereich, und die anhaltend gute Baukonjunktur in den USA Wachstumstreiber für das Geschäft von Infiana. Zudem investiert das Unternehmen in den Ausbau seiner Produktionskapazitäten in den USA und am Standort in Forchheim sowie in die Entwicklung von Folienlösungen für neue Anwendungsfelder.

GESCHÄFTSJAHR 2018

Die 2017 umgesetzten Erweiterung der Produktionskapazitäten in Deutschland und in den USA wirkte sich 2018 positiv aus: Die Infiana Group erwartet einen Umsatz und ein Ergebnis über dem Niveau des Vorjahres. Als eine der angestoßenen Maßnahmen zur Optimierung seiner operativen Prozesse hat das Unternehmen im Geschäftsjahr 2018 seinen Produktionsstandort in Thailand an den ehemaligen Mutterkonzern veräußert.

AUSBLICK UND ZIELE

Auf Basis der anhaltend positiven Marktentwicklung und der neu geschaffenen Kapazitäten erwartet die Infiana Group eine Fortsetzung der positiven wirtschaftlichen Entwicklung mit weiterem Umsatz- und Ergebniswachstum im kommenden Geschäftsjahr. Gleichzeitig wird das Management die Optimierung der operativen Prozesse, insbesondere am Standort in den USA, weiter vorantreiben. Die zu Beteiligungsbeginn vereinbarte Strategie soll weiter-verfolgt werden; dazu gehört der Ausbau der beschriebenen zusätzlichen Anwendungsfelder.

Verantwortlich aus dem Investmentteam

Jochen Baumann
Jochen Baumann

Mitglied der Geschäftsleitung

Jochen Baumann
Name:
Jochen Baumann
Telefon:
+49 69 95787-235
E-Mail:

Jochen Baumann

Mitglied der Geschäftsleitung

Jochen Baumann ist seit 1997 bei der Deutschen Beteiligungs AG beschäftigt und wurde 2005 zum Mitglied der Geschäftsleitung ernannt.

Nach seiner Ausbildung zum Bankkaufmann erlangte er einen Abschluss in Betriebswirtschaftslehre an der Universität Passau und studierte zudem an der Universität Lund.

Jochen Baumann hat 22 Jahre Private-Equity-Erfahrung gesammelt. In den Unternehmen, an denen sich die DBAG unter seiner Leitung beteiligt hat, ist er zudem als Beirat tätig. Zu seiner Spezialisierung gehört die Umsetzung von Buy-&-Build-Konzepten, wie beispielsweise bei ProXES, Romaco und Unser Heimatbäcker. Er verfügt über umfangreiches Wissen in der Verpackungsindustrie sowie über besonderes Know-how in der Lebensmittelindustrie und dem Maschinen- und Anlagenbau.

Aktuelle Portfoliounternehmen

Infiana Group GmbH Heytex Bramsche GmbH

Ehemalige Portfoliounternehmen

Jochen Baumann

Mitglied der Geschäftsleitung

+49 69 95787-235
jochen.baumann(at)dbag.de