Deutsche Giga Access, Essen

Breitbandkommunikation

Wichtige Fakten in Kürze

  • Aufbau eines Marktteilnehmers mit relevanter Bedeutung
  • Fokus auf Fibre-to-the-Home (Glasfaser bis in die Wohnung)
  • Investitionen in die Erweiterung des eigenen Glasfasernetzes

Umsatz in Mio. €

 

5

 

2019

 

4

 

2020

 

4

 

2021 (vorläufig)
Investition des
DBAG Fund VIII
39,8 Mio. €
Anteil DBAG
9,1 Mio. €
Management-Buy-out

Mehrheitliche Beteiligung des DBAG Fund VIII
Beteiligungsbeginn
September 2020

Stand: 31. März 2022

 

Profil

Deutsche Giga Access (DGA) agiert als Holding zur Steuerung und zum Erwerb  regionaler Glasfaser-Netzbetreiber. DGA agiert als Netzeigentümer und Generalunternehmer für die Planung, den Bau und den Betrieb von passiver und aktiver Infrastruktur, die auch von anderen Dienstanbietern gemietet werden kann (Open-Access-Modell).Die DGA investiert in den eigenwirtschaftlichen Ausbau der Glasfaser-Breitbrandinfrastruktur in Deutschland. Dort, wo ein eigenwirtschaftlicher Ausbau nicht sinnvoll ist, nutzt sie regionale Förderprogramme.

DGA verfolgt zwei wesentliche Geschäftsmodelle: Zum einen akquiriert und entwickelt sie regionale Netzbetreiber mit eigenem Netz und Endkundengeschäft, zum anderen bietet sie ihre Netzinfrastruktur Dritten an, die über die DGA-Netze ihre Produkte an Endkunden vermarkten wollen.

Deutschland hinkt mit dem Ausbau des FttH-Netzes deutlich hinterher – mit DGA wollen wir an dem absehbaren Aufholprozess und den damit verbundenen attraktiven Wachstumsraten teilhaben.

Ragnar Geerdts
Mitglied der Geschäftsleitung

31

Prozent

Steigerung der erreichbaren Haushalte von 2020 bis Ende 2021

Entwicklungspotenzial

Nach dem Erwerb des Nukleus Northern Access ist eine Holding entstanden, die das organische und anorganische Wachstum strukturieren soll und bis Ende 2022 ca. 60.000 "Homes Passed" umfassen wird. Ziel ist es, den Ausbau des Internetzugangs über FttH (Fibre-to-the-Home, Glasfaser bis in die Wohnung) voranzutreiben und die Konsolidierung des stark fragmentierten Marktes für Internet-Service-Anbieter in Deutschland durch Zukauf anderer regionaler Anbieter mitzugestalten, um einen Marktteilnehmer mit relevanter Bedeutung aufzubauen.

Kontakt

Ragnar Geerdts
Ragnar Geerdts
Ragnar Geerdts
+49 69 95787-172

Ragnar Geerdts

Mitglied der Geschäftsleitung

Ragnar Geerdts ist seit 2012 bei der Deutschen Beteiligungs AG beschäftigt und wurde 2017 zum Mitglied der Geschäftsleitung ernannt.

Ragnar Geerdts verfügt über zehn Jahre Private-Equity-Erfahrung. Während dieser Zeit hat er umfangreiches Wissen in der Automobilzuliefer- und Telekommunikationsindustrie sowie im Maschinen- und Anlagenbau gesammelt. Er engagierte sich bei einer Vielzahl von Unternehmensbeteiligungen und -veräußerungen. Zudem leitete er den Beteiligungsprozess an in-tech, vitronet, netzkontor, von Poll Immobilen, BTV Multimedia, Solvares, DING und DGA. In diesen Unternehmen ist er als Beirat tätig. Vor seinem Eintritt in die Deutsche Beteiligungs AG war er im Bereich M&A der Bayer AG und der Deutschen Post AG tätig.

Ragnar Geerdts erlangte einen Abschluss in Wirtschaftswissenschaften an der Freien Universität Berlin und studierte zudem an der Beijing Foreign Studies University.