DATENSCHUTZ

Der Schutz Ihrer Privatsphäre und Ihrer personenbezogenen Daten ist für die Deutsche Beteiligungs AG von höchster Bedeutung. Daher informieren wir Sie im Folgenden über die Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten durch uns.

Diese Datenschutzrichtlinie gilt für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten von Besuchern unserer Website, Geschäftspartnern, Aktionären, Bewerbern, Investoren der DBAG-Fonds, Journalisten/Medienvertretern und Newsletter-Abonnenten.

Verantwortlicher im Sinne des Datenschutzrechts ist:

Deutsche Beteiligungs AG
Börsenstraße 1
60313 Frankfurt am Main

Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten unter Beachtung der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) sowie aller weiteren relevanten Rechtsvorschriften.

Im Folgenden finden Sie eine Übersicht der Zwecke, Rechtsgrundlagen und Empfänger der Datenverarbeitung von Besuchern unserer Website, Geschäftspartnern, Aktionären, Bewerbern, Investoren der DBAG-Fonds, Journalisten/Medienvertretern und Newsletter-Abonnenten..

INFORMATIONEN FÜR BESUCHER UNSERER WEBSITE

Wir bedanken uns für Ihr Interesse an unserem Unternehmen. Der Schutz Ihrer Privatsphäre bei der Nutzung unserer Website ist uns wichtig.

  1. Sie können die Website der Deutschen Beteiligungs AG besuchen, ohne uns direkt mitzuteilen, wer Sie sind.

    Wir verwenden allerdings das im Folgenden näher beschriebene Statistiktool Matomo. Durch den Einsatz von Matomo erfahren wir lediglich den Namen und Ort Ihres Internet Service Providers (Hostname und Serverstandort), die Website, von der aus Sie uns besuchen, Teile Ihrer IP-Adresse (nur die erste Hälfte der Ziffern) und die Websites, die Sie bei uns besuchen. Diese Informationen sind im Allgemeinen nicht personenbezogen und werden lediglich zu statistischen Zwecken ausgewertet. Ausnahmen stellen wir im Folgenden dar.

  2. Wir nutzen zur statistischen Auswertung die Open Source-Software Matomo. Matomo verwendet Cookies, die eine Analyse der Benutzung der Websites der Deutschen Beteiligungs AG durch Sie ermöglichen. Diese „Sitzungs-Cookies“ werden nur temporär auf Ihrem Computer gespeichert; sobald der Webbrowser geschlossen wird, werden diese wieder gelöscht. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung unseres Internetangebotes werden auf einem Server der MPM Corporate Communication Solutions Media Process Management GmbH, einem Dienstleister, der Daten im Auftrag der DBAG verarbeitet, gespeichert. Erfasste Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und dienen der Identifikation und Verbesserung relevanter Inhalte unseres Internetangebotes.

    Ihre IP-Adresse wird sofort nach der Verarbeitung und vor deren Speicherung anonymisiert. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen unserer Website vollumfänglich nutzen können.

    Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist unser berechtigtes Interesse gemäß Art. 6 Absatz 1 lit. f DSGVO, das darin liegt, unser Angebot zu verbessern und für Sie als Nutzer interessanter auszugestalten.

    Nähere Informationen finden interessierte Nutzer unter https://matomo.org/.

  3. Gerne können Sie uns über das Kontaktformular Ihre Anfrage zukommen lassen. Diese Anfrage ist freiwillig, hierzu sind Sie nicht verpflichtet. Wenn Sie über das Kontaktformular Ihre Daten eingeben und an uns übermitteln, werden wir diese Daten nur zur Bearbeitung Ihrer Anfrage nutzen. Es findet keine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte statt. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist Art. 6 Absatz 1 lit. b DSGVO, sofern Ihre Anfrage zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich ist, ansonsten unser berechtigtes Interesse nach Art. 6 Absatz 1 lit. f DSGVO, die Anfragen unserer Nutzer bearbeiten zu können.

    Wie lange werden die personenbezogenen Daten von Besuchern unserer Website gespeichert?

    Wir speichern die durch die Nutzung des Kontaktformulars an uns übermittelten personenbezogener Daten nur für die Bearbeitung Ihrer Anfrage oder sofern dies aufgrund gesetzlicher Aufbewahrungsfristen vorgeschrieben ist. Hiervon unbeschadet sind Ihre untenstehenden Betroffenenrechte, einschließlich des Löschungsrechts.

  4. Wir bieten Ihnen auf unserer Website die Möglichkeit, unseren Newsletter zu abonnieren.

    Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen des DBAG-Newsletters erfolgt ausschließlich auf Grundlage Ihrer Einwilligung gem. Art. 6 Absatz 1 lit. a DSGVO.

    Ihre Einwilligung bezieht sich auf die Verarbeitung folgender von Ihnen freiwillig abgegebener personenbezogener Daten: Anrede, Vorname, Name, E-Mail-Adresse.

    Ihre Einwilligung dient dem Zweck der Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse zum Versand des Newsletters an die benannte Adresse.

    Der Newsletter informiert Sie über unternehmensbezogene Nachrichten und Veranstaltungen.

    Wir analysieren in jedem Newsletter Ihr Nutzungsverhalten: Zustellungen, Öffnungen, Klicks, Herkunftsland sowie das Medium, mit dem der Newsletter geöffnet wurde. Hierzu wird das Analysetool des Newsletteranbieters Cleverreach eingesetzt.

    Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen. Wenn Sie zukünftig keinen Newsletter mehr erhalten möchten, können Sie diesen jederzeit per E-Mail an IR(at)dbag.de abbestellen oder über den Abbestellungslink, welchen Sie in jedem Newsletter finden.

INFORMATIONEN FÜR GESCHÄFTSPARTNER

Sofern Sie ein Geschäftspartner der Deutschen Beteiligungs AG sind oder werden wollen, müssen wir bestimmte Informationen über Sie und/oder Personen innerhalb Ihrer Organisation erfassen und nutzen, um unsere vertraglichen Pflichten erfüllen oder mit Ihnen kommunizieren zu können. Ohne diese Daten werden wir in der Regel den Abschluss des Vertrages oder die Ausführung des Auftrages ablehnen müssen oder einen bestehenden Vertrag nicht mehr durchführen können und ggf. beenden müssen.

Welche personenbezogenen Daten verarbeiten wir von unseren Geschäftspartnern?

Sofern benötigt, erheben wir den Vor- und Nachnamen, eventuelle Titel und akademische Grade, den Unternehmensnamen, das Aufgabengebiet, die Adresse, Telefondaten, die E-Mail-Adresse, das Geschlecht und die sprachliche Präferenz unserer Geschäftspartner.

Für welche Zwecke und auf welcher Rechtsgrundlage verarbeiten wir personenbezogene Daten unserer Geschäftspartner?

Wir nutzen die vorgenannten Daten, um unsere vertraglichen Pflichten zu erfüllen und/oder mit Ihnen kommunizieren zu können. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist Art. 6 Absatz 1 lit. b, DSGVO.

An wen geben wir die personenbezogenen Daten unserer Geschäftspartner weiter?

Ihre personenbezogenen Daten werden nur von der Deutschen Beteiligungs AG verarbeitet und an keinen Dritten weitergegeben.

Wie lange werden die personenbezogenen Daten von Geschäftspartnern gespeichert?

Wir löschen die personenbezogenen Daten unserer Geschäftspartner zehn (10) Jahre nach der letzten dokumentierten Kommunikation oder sobald der jeweilige Geschäftspartner sein Löschungsrecht nach den untenstehenden Punkten ausübt. Hiervon unbeschadet sind Ihre untenstehenden Betroffenenrechte, einschließlich des Löschungsrechts.

INFORMATIONEN FÜR AKTIONÄRE

Sofern Sie Aktionär der Deutschen Beteiligungs AG sind, müssen wir aufgrund unserer rechtlichen Verpflichtung bestimmte Informationen über Sie erfassen und nutzen.

Welche personenbezogenen Daten verarbeiten wir von Aktionären?

Aktien der DBAG sind auf den Namen lautende nennwertlose Stückaktien. Bei derartigen Namensaktien sieht § 67 AktG vor, dass diese unter Angabe des Namens, des Geburtsdatums und der Adresse des Aktionärs sowie der Stückzahl in das Aktienregister der Gesellschaft einzutragen sind. Der Aktionär ist verpflichtet, der Gesellschaft diese Angaben mitzuteilen.

Für welche Zwecke und auf welcher Rechtsgrundlage verarbeiten wir personenbezogene Daten von Aktionären?

Die DBAG verwendet Ihre personenbezogenen Daten zu den im Aktiengesetz vorgesehenen Zwecken, insbesondere die im Folgenden näher beschriebene Führung des Aktienregisters, der Abwicklung von Hauptversammlungen, sowie zur Vornahme von Meldungen bei Überschreiben bestimmter Aktien-Schwellenwerte. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist das Aktiengesetz in Verbindung mit Art. 6 Absatz 1 lit. c DSGVO.

Nehmen Sie an der Hauptversammlung teil, sind wir nach § 129 Abs. 1 Satz 2 AktG verpflichtet, Sie unter Angabe des Namens, des Wohnorts, der Aktienanzahl und der Besitzart in das Teilnehmerverzeichnis einzutragen. Diese Daten können von anderen Aktionären und Hauptversammlungsteilnehmern während der Versammlung und von Aktionären bis zu zwei (2) Jahre danach eingesehen werden (§ 129 Abs. 4 AktG).

Sofern ein Aktionär verlangt, dass Gegenstände auf die Tagesordnung gesetzt werden, wird die Gesellschaft diese Gegenstände unter Angabe des Namens des Aktionärs bei Vorliegen der Voraussetzungen gemäß den aktienrechtlichen Vorschriften bekannt machen. Ebenso wird die Gesellschaft Gegenanträge und Wahlvorschläge von Aktionären bei Vorliegen der Voraussetzungen gemäß den aktienrechtlichen Vorschriften unter Angabe des Namens des Aktionärs auf der Internetseite der Gesellschaft zugänglich machen (siehe im Einzelnen die §§ 122 Abs. 2, 126 Abs. 1, 127 AktG).

Darüber hinaus werden Ihre personenbezogenen Daten ggf. auch zur Erfüllung weiterer gesetzlicher Verpflichtungen wie beispielsweise aufsichtsrechtlicher Vorgaben sowie aktien-, handels- und steuerrechtlicher Aufbewahrungspflichten verarbeitet. Beispielsweise ist bei der Bevollmächtigung der von der Gesellschaft zur Hauptversammlung benannten Stimmrechtsvertreter vorgeschrieben, die Daten, die dem Nachweis der Bevollmächtigung dienen, nachprüfbar festzuhalten und drei (3) Jahre zugriffsgeschützt aufzubewahren (§ 134 Absatz 3 Satz 5 AktG). Als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dienen in diesem Fall die jeweiligen gesetzlichen Regelungen in Verbindung mit Art. 6 Absatz 1 lit. c DSGVO.

In Einzelfällen verarbeitet die DBAG Ihre Daten auch zur Wahrung berechtigter Interessen der DBAG nach Art. 6 Absatz 1 lit. f DSGVO. Dies ist beispielsweise der Fall, wenn bei Kapitalerhöhungen einzelne Aktionäre aufgrund ihrer Staatsangehörigkeit oder ihres Wohnsitzes von der Information über Bezugsangebote ausgenommen werden müssen, um Wertpapiervorschriften der betreffenden Länder einzuhalten oder zur Einladung zu Investor-Relation-Terminen.

Sollte beabsichtigt werden, Ihre personenbezogenen Daten für einen anderen Zweck zu verarbeiten, werden Sie im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen vorab darüber informiert.

An wen geben wir die personenbezogenen Daten von Aktionären weiter?

Die bei Erwerb, Verwahrung oder Veräußerung Ihrer DBAG-Aktien mitwirkenden Kreditinstitute leiten diese sowie weitere, für die Führung des Aktienregisters relevante Angaben (Staatsangehörigkeit, Geschlecht und einreichende Bank) regelmäßig an das Aktienregister weiter. Dies geschieht über das Unternehmen Clearstream Banking AG, das als Zentralverwahrer die technische Abwicklung von Wertpapiergeschäften sowie die Verwahrung der Aktien für Kreditinstitute als Auftragsverarbeiter übernimmt.

Wir übermitteln Ihre personenbezogenen Daten nicht in das außereuropäische Ausland.

Wie lange werden die personenbezogenen Daten von Aktionären gespeichert?

Grundsätzlich werden Ihre personenbezogenen Daten gelöscht oder anonymisiert, sobald sie für die oben genannten Zwecke nicht mehr erforderlich sind und uns nicht gesetzliche Nachweis- und Aufbewahrungspflichten zu einer weiteren Speicherung verpflichten. Entsprechende Nachweis- und Aufbewahrungspflichten ergeben sich u. a. aus dem Handelsgesetzbuch, der Abgabenordnung und dem Geldwäschegesetz.

Für die im Zusammenhang mit Hauptversammlungen erfassten Daten beträgt die Aufbewahrungsdauer regelmäßig drei (3) Jahre. Die im Aktienregister gespeicherten Daten werden nach der Veräußerung der Aktien regelmäßig zehn (10) Jahre aufbewahrt. Darüber hinaus bewahrt die DBAG personenbezogene Daten nur auf, wenn dies im Zusammenhang mit Ansprüchen erforderlich ist, die gegen die DBAG geltend gemacht werden (gesetzliche Verjährungsfrist von bis zu 30 Jahren).

Hiervon unbeschadet sind Ihre untenstehenden Betroffenenrechte, einschließlich des Löschungsrechts.

INFORMATIONEN FÜR BEWERBER

Über unsere Website oder über den Postweg haben Sie die Möglichkeit, Ihre Bewerbung an die Deutsche Beteiligungs AG zu richten. Auf unserer Website steht Ihnen hierzu unser Bewerbungsformular zur Verfügung. Ohne die Bereitstellung der notwendigen Daten sind wir ggf. nicht in der Lage, Ihre Bewerbung zu berücksichtigen.

Welche personenbezogenen Daten verarbeiten wir von Bewerbern?

Wir erheben den Vor- und Nachnamen, eventuelle Titel und akademische Grade, die Adresse, das Geburtsdatum, die Nationalität, Telefondaten und die E-Mail-Adresse.

Für welche Zwecke und auf welcher Rechtsgrundlage verarbeiten wir personenbezogene Daten von Bewerbern?

Die Angabe der bei einer Bewerbung erfragten personenbezogenen Informationen ist freiwillig. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist die Notwendigkeit der Verarbeitung der personenbezogenen Daten für die Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses gemäß § 26 Absatz 1 BDSG.

An wen geben wir die personenbezogenen Daten von Bewerbern weiter?

Wenn Sie unser Bewerberformular nutzen, werden Ihre personenbezogenen Informationen von uns getrennt von sonstigen personenbezogenen Daten erhoben, gesammelt und anschließend an die bei uns zuständige Abteilung zur Durchführung des Bewerbungsverfahrens weitergeleitet. Ihre Bewerbung wird mittels HTTPS verschlüsselt übertragen. Die Ablage der Daten erfolgt in unverschlüsselter Form in der Datenbank. Die Dateien (PDF, JPG, GIF, PNG) werden durch einen passwortgeschützten Bereich nach Außen geschützt. Die Bewerbungsdaten werden nur zur Bearbeitung Ihrer Bewerbung genutzt und ohne Ihre Einwilligung selbstverständlich nicht an Dritte weitergegeben.

Wie lange werden die personenbezogenen Daten von Bewerbern gespeichert?

Wir speichern die personenbezogenen Daten von Bewerbern für maximal sechs (6) Monate. Nach der Ablehnung einer Bewerbung löschen wir die Bewerbungsdaten unter Berücksichtigung beweisrechtlicher Fristen. Hiervon unbeschadet sind Ihre untenstehenden Betroffenenrechte, einschließlich des Löschungsrechts.

INFORMATIONEN FÜR INVESTOREN DER DBAG-FONDS

Sofern Sie ein Investor eines der von der Deutschen Beteiligungs AG beratenen Fonds sind, müssen wir bestimmte Informationen über Sie und/oder Personen innerhalb Ihrer Organisation erfassen und nutzen, um unsere vertraglichen Pflichten zu erfüllen oder mit Ihnen kommunizieren zu können. Ohne diese Daten werden wir in der Regel den Abschluss des Vertrages ablehnen müssen oder einen bestehenden Vertrag nicht mehr durchführen können und ggf. beenden müssen.

Welche personenbezogenen Daten verarbeiten wir von den Investoren der DBAG-Fonds?

Sofern benötigt, erheben wir den Vor- und Nachnamen, eventuelle Titel und akademische Grade, den Unternehmensnamen, das Aufgabengebiet, die Adresse, Telefondaten, die E-Mail-Adresse, das Geschlecht und die sprachliche Präferenz unserer Investoren der DBAG-Fonds.

Für welche Zwecke und auf welcher Rechtsgrundlage verarbeiten wir personenbezogene Daten unserer Investoren der DBAG-Fonds?

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich zur Erfüllung vertraglicher Verpflichtungen oder um mit Ihnen kommunizieren zu können. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist Art. 6 Absatz 1 lit. b DSGVO.

An wen geben wir die personenbezogenen Daten der Investoren der DBAG-Fonds weiter?

Ihre personenbezogenen Daten werden nur von der Deutschen Beteiligungs AG verarbeitet und an keinen Dritten weitergegeben.

Wie lange werden die personenbezogenen Daten von Investoren der DBAG-Fonds gespeichert?

Grundsätzlich werden Ihre personenbezogenen Daten gelöscht oder anonymisiert, sobald sie für die oben genannten Zwecke nicht mehr erforderlich sind und uns nicht gesetzliche Nachweis- und Aufbewahrungspflichten zu einer weiteren Speicherung verpflichten.

Hiervon unbeschadet sind Ihre untenstehenden Betroffenenrechte, einschließlich des Löschungsrechts.

INFORMATIONEN FÜR JOURNALISTEN/MEDIENVERTRETER

Um relevante Informationen Journalisten und anderen Medienvertretern zur Verfügung stellen zu können sowie zur Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen wie beispielsweise Ad-hoc-Mitteilungen verarbeiten wir bestimmte personenbezogene Daten.

Welche personenbezogenen Daten verarbeiten wir von Journalisten/Medienvertretern?

Sofern benötigt, erheben wir den Vor- und Nachnamen, eventuelle Titel und akademische Grade, den Unternehmensnamen, das Aufgabengebiet, die Adresse, Telefondaten, die E-Mail-Adresse, das Geschlecht und die sprachliche Präferenz von Journalisten/Medienvertretern.

Für welche Zwecke und auf welcher Rechtsgrundlage verarbeiten wir personenbezogene Daten von Journalisten/Medienvertretern?

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten zur Wahrung unseres berechtigten Interesses, Journalisten/Medienvertretern relevante unternehmensbezogene Informationen und Neuheiten mitzuteilen. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist Art. 6 Absatz 1 lit. f DSGVO.

An wen geben wir die personenbezogenen Daten von Journalisten/Medienvertretern weiter?

Wir geben die personenbezogenen Daten von Journalisten/Medienvertretern nur an externe Dienstleister weiter, sofern dies notwendig ist, um die Deutsche Beteiligungs AG bei der Einladung zu Veranstaltungen zu unterstützen

Wie lange werden die personenbezogenen Daten von Journalisten/Medienvertretern gespeichert?

Wir speichern die personenbezogenen Daten von Journalisten/Medienvertretern nur so lange diese für die vorgenannten Zwecke notwendig sind. Hiervon unbeschadet sind Ihre untenstehenden Betroffenenrechte, einschließlich des Löschungsrechts.

INFORMATIONEN FÜR NEWSLETTER-ABONNENTEN

Wir bieten Ihnen auf unserer Website die Möglichkeit, unseren Newsletter zu abonnieren.

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen des DBAG-Newsletters erfolgt ausschließlich auf Grundlage Ihrer Einwilligung gem. Art. 6 Absatz 1 lit. a DSGVO.

Ihre Einwilligung bezieht sich auf die Verarbeitung folgender von Ihnen freiwillig abgegebener personenbezogener Daten: E-Mail-Adresse, Name, Vorname, Anrede. Sie dient dem Zweck der Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse zum Versand des Newsletters an die benannte Adresse.

Der Newsletter informiert Sie über unternehmensbezogene Nachrichten und Veranstaltungen.

Wir analysieren in jedem Newsletter Ihr Nutzungsverhalten. Analysiert werden Zustellungen, Öffnungen, Klicks, Herkunftsland sowie das Medium, mit dem der Newsletter geöffnet wurde. Zum Versand des Newsletters sowie zur Analyse des Nutzerverhaltens werden die Systeme und Technologien des externen Anbieters Cleverreach eingesetzt.

Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen. Wenn Sie zukünftig keinen Newsletter mehr erhalten möchten, können Sie diesen jederzeit per E-Mail an IR@dbag.de abbestellen (oder direkt über den Abbestellungslink, den Sie in jedem Newsletter finden). Personenbezogene Daten für den Newsletterversand werden nach Widerruf Ihrer Einwilligung gelöscht.

IHRE BETROFFENENRECHTE

Sie haben, unter bestimmten Voraussetzungen, die folgenden Rechte im Hinblick auf die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten:

Auskunft

Sie haben das Recht gemäß Art. 15 DSGVO, Informationen über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen und eine Kopie der über Sie gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten.

Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung

Sie haben das Recht gemäß Art. 16 DSGVO, Ihre personenbezogenen Daten zu berichtigten sofern diese nicht (mehr) zutreffend sind und Ihre Daten zu vervollständigen sofern diese unvollständig sind.

Sie können unter den Bedingungen des Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen. Ihr Anspruch auf Löschung hängt u.a. davon ab, ob die Sie betreffenden Daten von uns zur Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen benötigt werden.

Sie haben im Rahmender Vorgaben des Art. 18 DSGVO das Recht, eine Einschränkung der Verarbeitung der sie betreffenden Daten zu verlangen.

Übertragbarkeit von Daten

Sie können gemäß Art. 20 DSGVO die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format verlangen und diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns übermitteln lassen. Sie haben gegebenenfalls auch das Recht zu verlangen, dass wir die personenbezogenen Daten direkt einem anderen Verantwortlichen übermitteln, soweit dies technisch umsetzbar ist.

Verweigerung und Widerruf der Einwilligung

Sie haben das Recht, eine Einwilligung zu verweigern oder Ihre Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit zu widerrufen:

Widerspruch gegen die Verarbeitung
Aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben können, haben Sie gemäß Art. 21 DSGVO das Recht, der Verarbeitung Ihrer Daten zu widersprechen. Voraussetzung hierfür ist, dass die Datenverarbeitung im öffentlichen Interesse oder auf der Grundlage einer Interessenabwägung erfolgt. Soweit wir die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf eine Interessenabwägung stützen, gehen wir grundsätzlich davon aus, dass wir zwingende schutzwürdige Gründe nachweisen können, werden jedoch selbstverständlich jeden Einzelfall prüfen.

Beschwerderecht

Sie haben das Recht, mit der zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde zu kommunizieren und sich ggf. bei dieser zu beschweren.

Zur Ausübung Ihrer Rechte wenden Sie sich bitte an unseren Datenschutzbeauftragten:

Datenschutzbeauftragter der Deutschen Beteiligungs AG
Börsenstraße 1
60313 Frankfurt am Main
Telefon: +49 69 95787-01
Telefax: +49 69 95787-199
E-Mail: datenschutz(at)dbag.de

Unabhängig davon können Sie sich an eine Datenschutzaufsichtsbehörde wenden. Die für die DBAG zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde ist:

Der Hessische Datenschutzbeauftragte
Gustav-Stresemann-Ring 1
65189 Wiesbaden
Postfach 31 63
65021 Wiesbaden
Internet: https://datenschutz.hessen.de/%C3%BCber-uns/kontakt