DBAG-Aktie

Die Deutsche Beteiligungs AG ist seit 1985 börsennotiert. Sie gehört zu den ersten Unternehmen, die zum Prime Standard der Deutschen Börse zugelassen wurden.

Typischerweise bleibt der Zugang zur Anlageklasse Private Equity den Investoren geschlossener Private-Equity-Fonds vorbehalten. Er erfordert neben einer hohen Mindestanlage auch eine Kapitalbindung über zehn oder mehr Jahre. Die DBAG-Aktie bietet eine andere Möglichkeit, in die attraktive Anlageklasse Private Equity zu investieren – ohne Mindestanlage und dank täglicher Handelbarkeit ohne langfristige Kapitalbindung. Unsere Aktionäre partizipieren in zweierlei Hinsicht: an den Ergebnisbeiträgen, die wir als Berater der DBAG-Fonds erwirtschaften, und an der Wertsteigerung unserer Portfoliounternehmen, die selbst nicht börsennotiert sind.

Aktienkurs und Kursentwicklung

Xetra-Orderbuch

Analystenbewertungen

Folgende Banken und Wertpapierhäuser nehmen regelmäßig Analysen zur Aktie der Deutschen Beteiligungs AG vor oder kommentieren die aktuelle Geschäftsentwicklung unseres Unternehmens:

Datum Bankhaus,
Name des Analysten
Anlageurteil Kursziel
(neu/alt)
Studie
2.12.2022 Warburg Research GmbH, Cansu Tatar Buy 47,00 € / 45,00 €  Link zur Studie folgt
2.12.2022 Baader Helvea Equity Research, Gerhard Schwarz Buy 41,90 €  
2.11.2022 Hauck Aufhäuser Investment Banking, Marie-Therese Grübner Buy 41,11 € / 44,30 €  
21.10.2022 Kepler Cheuvreux, Sven Sauer Buy 36,00 €   
21.10.2022 SRC Research GmbH, Stefan Scharff/Christopher Mehl Buy 40,00 €  Link zur Studie
21.10.2022 J.P. Morgan Cazenove, Christopher Brown Neutral n.a.  
20.10.2022 Jefferies International Limited, Tom Mills Buy 36,00 €   
22.8.2022 Edison Research, Milosz Papst Aus regulatorischen Gründen veröffentlicht Edison weder eine Empfehlung noch ein Kursziel n.a. Link zur Studie*

* Nur in englischer Sprache verfügbar

Die Aufzählung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Zudem können wir aus rechtlichen Gründen nur einen Teil der Berichte verfügbar machen.

Stimmrechte

Das Wertpapierhandelsgesetz (WpHG) verpflichtet Aktionäre, dem Unternehmen und der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) unverzüglich eine Veränderung von Stimmrechtsanteilen an der Deutschen Beteiligungs AG mitzuteilen, wenn die Höhe des Stimmrechtsanteils bestimmte Schwellen (drei Prozent, fünf Prozent, zehn Prozent, 15 Prozent, 20 Prozent, 25 Prozent, 30 Prozent, 50 Prozent oder 75 Prozent der Stimmrechte) erreicht oder über- oder unterschreitet.

Alle Stimmrechtsmitteilungen finden Sie neben weiteren Veröffentlichungen der Deutschen Beteiligungs AG hier.

Folgende Investoren halten ihren Pflichtmeldungen zufolge aktuell mindestens drei Prozent der ausstehenden Aktien der Deutschen Beteiligungs AG:

Mitteilungspflichtiger Aktionär (sofern abweichend von "Mitteilungspflichtiger") Datum der
Schwellenberührung
Stimmrechte am Tag der Schwellenberührung %
Rossmann Beteiligungs GmbH   25. November 2019 3.762.493 25,01
Ministry of Finance on behalf of the State of Norway Norges Bank 27. Juni 2018

450.725

12.983
Zusätzlich: Instrumente - Rückübertragungsanspruch aus Wertpapierdarlehen

2,996

0,09
Ricardo Portabella Anpora S.A. (vormals: Taiko S.A.) 18. Dezember 2017 1.000.000 6,65


Bitte senden Sie Stimmrechtsmitteilungen an: stimmrechte(at)dbag.de.

Stammdaten

WKN / ISIN A1TNUT / DE000A1TNUT7
Börsenkürzel Bloomberg: DBAN
Reuters: DBANn.DE
Handelsplätze Frankfurt (Xetra und Präsenzhandel), Berlin-Bremen, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart
Börsensegment Regulierter Markt (Prime Standard)
Index-Zugehörigkeit (Auswahl) Prime All Share; C-Dax; Classic All Share; DAX Finanzdienstl.; DAXsubsector Private Equity & Venture Capital; LPX50; LPX Buyout; LPX Europe
Designated Sponsors Hauck Aufhäuser Lampe Privatbank AG, M.M.Warburg & Co. KGaA
Anzahl der ausgegebenen Aktien 18.804.992 Namensaktien
davon im Umlauf 18.804.992
Erstnotiz 19. Dezember 1985
Zahlstelle Deutsche Bank AG
Taunusanlage 12
60325 Frankfurt am Main

Aktionärsstruktur

per 30. September 2021 in %

Nachdem die Rossmann Beteiligungs GmbH ihren Anteil auf mehr als 25 Prozent erhöht hat, beträgt der Streubesitzanteil nach Definition der Deutschen Börse nach den uns vorliegenden Stimmrechtsmitteilungen 68,3 Prozent.

Aktiendaten

  2020/2021 2019/2020 2018/2019 2017/2018

Alle Kurse sind Xetra-Schlusskurse

       
         
Börsenkurs (zum Stichtag 30.9., in €) 35,85 31,00 34,70 35,40
Höchster Börsenkurs (in €) 41,60 41,95 37,35 52,10
Niedrigster Börsenkurs (in €) 27,40 25,92 30,05 33,40
Durchschnittlicher Börsenkurs (in €) 35,27 33,21 39,45 41,02
Wertentwicklung (Total Return, in %) 16,6 -0,9 2,0 -19,8
Marktkapitalisierung (zum Stichtag 30.9., in Mio. €) 674,2 466,4 522,0 532,6
   davon in Streubesitz (zum Stichtag 30.9., in Mio. €) 461,3 318,7 382,8 416,2
Durchschnittlicher Umsatz je Handelstag (alle Handelsplattformen, in Mio. €) 1,201 0,712 0,702 1,837
Dividende je Aktie (in €) 1,60  0,80 1,50 1,45
Ausschüttungssumme (2020/2021: Vorschlag; in Mio. €) 30,1 12,0 22,6 21,8
Ausschüttungsrendite (bezogen auf den Jahresdurchschnittskurs, in %) 4,5 2,4 3,8 3,5
Ergebnis je Aktie (in €) 10,76 -1,05 3,05 1,97
Eigenkapital je Aktie (zum Stichtag 30.9., in €) 37,16 28,15 30,59 29,76

Dividendenpolitik

Die Teilhabe der Aktionäre am Unternehmenserfolg der DBAG gehört zu unseren finanziellen Zielen. Im Sommer 2016 haben wir unsere Dividendenpolitik formuliert, die weiterhin gilt: Wir wollen eine stabile Dividende zahlen, die, wann immer möglich, steigen soll. 

Für das abgelaufene Geschäftsjahr 2020/2021 hat die Hauptversammlung am 17. Februar 2022 dem Vorschlag von Vorstand und Aufsichtsrat zugestimmt, eine Dividende von 1,60 Euro pro Aktie auszuschütten. Die Ausschüttung entspricht einer Dividendenrendite von 4,5 Prozent bezogen auf den Jahresdurchschnittskurs von 35,27 Euro im abgelaufenen Geschäftsjahr.

Ergebnis und Dividende je Aktie für die vergangenen fünf Geschäftsjahre: