DEEN
PRODUKTINNOVATIONEN UND INTERNATIONALISIERUNG
80,9 Mio. €
EIGENKAPITALINVESTITION
435 Mio. €
Umsatz 2016
3.250
Mitarbeiter 2016

WICHTIGE FAKTEN IN KÜRZE

  • Europäischer Marktführer
  • Weitere Akquisitionen angestrebt
  • Wachstumstreiber: Produktinnovationen und Internationalisierung

MORE THAN MEALS EUROPE S.À R.L.

INVESTITION DES
DBAG FUND VII

80,9 MIO. €

DAVON DBAG

15,0 MIO. €

MANAGEMENT-BUY-OUT
GESELLSCHAFTER:
DBAG FUND VII

99,1 %

DAVON DBAG

18,2 %

WEITERE GESELLSCHAFTER

0,9 %

BETEILIGUNGSBEGINN

APRIL 2017

UMSATZ IN MIO. €

 

435

 

2016

Stand: 30. Juni 2017

Wir halten es für einen sehr attraktiven unternehmerischen Ansatz, mit führenden nationalen Anbietern frischer Convenience-Food-Produkte einen europäischen Marktführer zu schaffen. Der Markt für Fertiggerichte und Snacks ist kaum zyklisch und wächst beständig mit hohen Raten, gerade Handelsmarken profitieren überproportional. Wir investieren also in ein besonders attraktives Segment des Lebensmittelmarktes.

KAI WIESENBACH
MITGLIED DER GESCHÄFTSLEITUNG

EUROPÄISCHE UNTERNEHMENSGRUPPE FÜR CONVENIENCE FOOD

Die Management-Holding „More than Meals Europe“ ist aus dem Zusammenschluss zweier Unternehmen entstanden: Abbelen und Oscar Mayer. Beide Unternehmen werden eigenständig weitergeführt, sind aber unter einem Dach aktiv:

Abbelen ist der größte Eigenmarken-Hersteller von Frikadellen und Fertig-Hamburgern in Deutschland. Das Unternehmen produziert mit rund 600 Mitarbeitern in einer hochmodernen Fabrik in Tönisvorst (Nordrhein-Westfalen) und beliefert alle großen Supermarkt- und Discounter-Ketten in Deutschland und den angrenzenden Ländern. Mehr als die Hälfte aller in Deutschland für die Eigenmarken der Supermarkt- und Discounter-Ketten produzierten Frikadellen oder Hamburger stammen von Abbelen.

Oscar Mayer ist der marktführende Hersteller gekühlter Fertiggerichte in Großbritannien, dem für diese Produkte mit Abstand bedeutendsten und innovativsten Markt in Europa. Das Unternehmen verfügt über vier Standorte in England und Wales. Mit rund 2.650 Mitarbeitern produziert es pro Woche mehr als drei Millionen gekühlte Fertiggerichte und Snacks. Die Produkte von Oscar Mayer werden unter den Eigenmarken führender Einzelhändler und Discounter in Großbritannien vertrieben.

ENTWICKLUNGSPOTENZIAL

Ziel der Management-Holding ist es, die Produktpalette der Unternehmen auszubauen und die Vertriebsaktivitäten der Gruppe stärker zu internationalisieren. Hierzu sollen auch weitere Unternehmenszukäufe beitragen, die das Angebot ergänzen und deren Produkte sich ebenfalls in mehreren Ländern vermarkten lassen. Neue innovative Produkte und eine stärkere Internationalisierung der bisher im Wesentlichen auf die jeweiligen Heimatmärkte fokussierten Aktivitäten sollen zu einer überdurchschnittlichen Entwicklung beitragen.

Verantwortlich aus dem Investmentteam

Kai Wiesenbach
Kai Wiesenbach

Mitglied der Geschäftsleitung

Kai Wiesenbach
Name:
Kai Wiesenbach
Investitionsfokus:
Management-Buy-outs
Telefon:
+49 69 95787-238
E-Mail:

Kai Wiesenbach

Mitglied der Geschäftsleitung

Kai Wiesenbach ist seit 2004 bei der Deutschen Beteiligungs AG beschäftigt und wurde 2010 zum Mitglied der Geschäftsleitung ernannt.

Er absolvierte ein Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Goethe-Universität Frankfurt am Main.

Kai Wiesenbach kann mehr als zwölf Jahre Erfahrung im Private-Equity-Bereich vorweisen. In dieser Zeit hat er umfangreiches Wissen insbesondere im Maschinen- und Anlagenbau sowie der Automobilzuliefererindustrie gesammelt. Kai Wiesenbach engagierte sich bei einer Vielzahl von Unternehmensbeteiligungen und -veräußerungen. Dazu zählen unter anderem Coperion, Heim & Haus und Lewa. Zudem leitete er den Beteiligungsprozess an Formel D und More than Meals. Bei Letzterem ist er als Beirat tätig.

Aktuelle Portfoliounternehmen

More than Meals Europe S.à r.l.

Ehemalige Portfoliounternehmen

Kai Wiesenbach

Mitglied der Geschäftsleitung

+49 69 95787-238
kai.wiesenbach@dbag.de