Wachstum durch Ausbau von Glasfasernetzen
9,0 Mio. €
EIGENKAPITALINVESTITION
74 Mio. €
Umsatz 2018 (ERW.)
200
Mitarbeiter 2018

WICHTIGE FAKTEN IN KÜRZE

  • Deutliches Umsatzwachstum erwartet, Verfügbarkeit von qualifiziertem Personal als limitierender Faktor
  • Zweiter Unternehmenszukauf bereits ein Jahr nach Beteiligungsbeginn
  • Umsatz trotz Projektverschiebungen voraussichtlich über Vorjahr

vitronet Projekte GmbH

Investition des
DBAG ECF

9,0 MIO. €

ANTEIL DBAG

4,3 MIO. €

MANAGEMENT-BUY-OUT
GESELLSCHAFTER:
DBAG ECF

91,2 %

ANTEIL DBAG

43,4 %

WEITERE GESELLSCHAFTER

8,8 %

BETEILIGUNGSBEGINN

JUNI 2017

UMSATZ IN MIO. €

 

32

 

2016 (PRO FORMA)

 

42

 

2017 (PRO FORMA)

 

74

 

2018 (ERW.)

Stand: 30. September 2018

9

prozent

durchschnittliches jährliches Wachstum werden für den Glasfasermarkt bis 2025 erwartet

vitronet profitiert von seiner hohen Bekanntheit und seinem sehr guten Ruf als Dienstleister in der Telekommunikation. Das Unternehmen ist gut aufgestellt, um nachhaltig am Ausbau der digitalen Infrastruktur zu partizipieren.

RAGNAR GEERDTS
MITGLIED DER GESCHÄFTSLEITUNG

PROFIL

Die vitronet Projekte GmbH bietet alle Leistungen zur Errichtung von Breitbandnetzen aus einer Hand an. Dazu zählt neben der Planung und dem späteren Service auch der Bau der Netze über Sub-Unternehmen. Der Fokus des Unternehmens liegt auf neuen Glasfasernetzen und der technischen Aufrüstung bestehender Netze. Hier ist vitronet vor allem für Energieversorgungsunternehmen und Kommunen tätig. Rund 200 Mitarbeiter sind am Unternehmenssitz in Essen und an fünf weiteren Standorten in Deutschland beschäftigt.

ENTWICKLUNGSPOTENZIAL

Auch in den kommenden Jahren soll der Umsatz von vitronet mit einer zweistelligen Rate wachsen. Chancen ergeben sich vor allem aus der unvermindert hohen und perspektivisch weiter steigenden Nachfrage nach leistungsfähigen Internet-Verbindungen. Der Netzausbau gehört zu den bevorzugten Infrastrukturprojekten des Staates; hierfür stehen umfangreiche Mittel bereit. Ein weiterer Markttreiber ist die Aufrüstung der Mobilfunknetze (auf „LTE“ folgt „5G“). Die DBAG hat in mehreren Beteiligungen vielfältige Erfahrungen in der Telekommunikationsbranche gesammelt. In den kommenden Jahren werden wir das vitronet-Management weiter dabei begleiten, die internen Prozesse und Strukturen auf das starke Wachstum auszurichten, das der Markt offeriert.

GESCHÄFTSJAHR 2018

Im Mai 2018 – und damit nur ein Jahr nach Beginn der Beteiligung der DBAG – hat vitronet bereits seinen zweiten Unternehmenszukauf vollzogen. Mit dem Erwerb der Enetty Holding GmbH (Enetty) verbessert vitronet seine Marktposition weiter. Enetty bündelt Glasfaser-Trassen von verschiedenen Netzwerkanbietern zu einzelnen Direktverbindungen, die dann auf Basis von Langzeitverträgen an Kunden untervermietet werden. Im Geschäftsjahr 2017 hatte vitronet mit dem Erwerb der Dankers Bohrtechnik GmbH und der Dankers Projektierung GmbH die Wertschöpfungskette um den Tiefbau für Glasfasernetze erweitert, seine Kapazitäten erhöht und seine Kundenbasis verbreitert. Insbesondere die Kapazitätserweiterung eröffnet neue Möglichkeiten, denn das Wachstum wird durch knappe Personalressourcen beeinträchtigt. Im Geschäftsjahr 2018 hat vitronet selbst insgesamt 40 neue Mitarbeiter eingestellt. Umsatz und Ergebnis blieben aufgrund witterungsbedingter Projektverschiebungen ins Jahr 2019 unter Budget.

AUSBLICK UND ZIELE

Angesichts des guten Marktumfelds und des anhaltend guten Auftragseingangs sind für 2019 höhere Umsätze und Ergebnisse geplant. Das vitronet-Management prüft zudem den Erwerb weiterer Unternehmen zur Kapazitätserweiterung.

Verantwortlich aus dem Investmentteam

Ragnar Geerdts
Ragnar Geerdts

Mitglied der Geschäftsleitung

Ragnar Geerdts
Name:
Ragnar Geerdts
Telefon:
+49 69 95787-172
E-Mail:

Ragnar Geerdts

Mitglied der Geschäftsleitung

Ragnar Geerdts ist seit 2012 bei der Deutschen Beteiligungs AG beschäftigt und wurde 2017 zum Mitglied der Geschäftsleitung ernannt.

Er hat über zehn Jahre Private-Equity- und M&A-Erfahrung. Ragnar Geerdts verfügt über umfangreiches Wissen in der Automobilzuliefer- und Telekommunikationsindustrie sowie im Maschinen- und Anlagenbau. Er engagierte sich bei einer Vielzahl von Unternehmensbeteiligungen und -veräußerungen. Dazu zählen DNS:NET, Frimo, Formel D, inexio, mageba, Oechsler und Unser Heimatbäcker. Zudem leitete er den Beteiligungsprozess an vitronet, netzkontor nord, von Poll Immobilen, BTV Multimedia und FLS und ist dort als Beirat tätig. Vor seinem Eintritt in die Deutsche Beteiligungs AG war er im Bereich M&A der Bayer AG und der Deutschen Post AG tätig.

Ragnar Geerdts absolvierte ein Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Freien Universität Berlin und studierte Chinesisch an der Beijing Foreign Studies University.

Ragnar Geerdts

Mitglied der Geschäftsleitung

+49 69 95787-172
ragnar.geerdts@dbag.de