DEEN
Wachstum durch Ausbau von Glasfasernetzen
15,5 Mio. €
EIGENKAPITALINVESTITION
36 Mio. €
Umsatz 2017 (ERW.)
100
Mitarbeiter 2017

WICHTIGE FAKTEN IN KÜRZE

  • Deutliches Umsatzwachstum erwartet, Verfügbarkeit von qualifiziertem Personal als limitierender Faktor
  • Kapazitätserweiterung durch Unternehmenserwerb kurz nach Beteiligungsbeginn
  • Umsatz und Ergebnis entsprechen den Erwartungen

vitronet Projekte GmbH

Investition des
DBAG ECF

15,5 MIO. €

ANTEIL DBAG

7,4 MIO. €

MANAGEMENT-BUY-OUT
GESELLSCHAFTER:
DBAG ECF

92,2 %

ANTEIL DBAG

43,8 %

WEITERE GESELLSCHAFTER

7,8 %

BETEILIGUNGSBEGINN

JUNI 2017

UMSATZ IN MIO. €

 

12

 

2015

 

18

 

2016

 

36

 

2017 (ERW.)

Stand: 30. September 2017

<2

prozent

aller deutschen Festnetz-Breitbandanschlüsse waren Ende 2016 laut OECD an Glasfaserkabel angeschlossen

Die Digitalisierung eröffnet eine Vielzahl neuer Möglichkeiten für Wirtschaft und Gesellschaft: Voraussetzung dafür, dass diese Chancen wahrgenommen werden können, ist jedoch eine flächendeckende Versorgung mit einer hochleistungsfähigen Glasfaserinfrastruktur.

EINSCHÄTZUNG DES DEAL CAPTAIN

Die Digitalisierung ist der grundlegende technologische Trend unserer Zeit. Es entstehen neue Geschäftsmodelle und Kommunikationsformen, Produkte werden individueller, medizinische Diagnosen und Behandlungen besser, der Verkehr sicherer, der Energieverbrauch geringer und unser Alltag insgesamt komfortabler. Es gibt kaum einen Bereich des Lebens, der nicht in irgendeiner Form vom digitalen Wandel erfasst wird.

Doch ohne eine flächendeckende Versorgung mit einer hochleistungsfähigen digitalen Infrastruktur bleiben die Möglichkeiten des digitalen Wandels ungenutzt. Im Vergleich mit anderen europäischen Ländern hinkt Deutschland deutlich hinterher, wenn es um die Versorgung mit Glasfaseranschlüssen geht. Als Ergänzung des marktgetriebenen Breitbandausbaus in Deutschland gibt es deshalb zahl reiche Fördermaßnahmen, um den flächendeckenden Ausbau des Breitbandnetzes zu beschleunigen. Angesichts begrenzter Kapazitäten wird es zehn bis 15 Jahre dauern, die nötige Infrastruktur zu schaffen.

PROFIL

Die vitronet Projekte GmbH bietet alle Leistungen zur Errichtung von Breitbandnetzen aus einer Hand. Dazu zählt neben der Planung und dem späteren Service auch der Bau der Netze über Subunternehmen. Dabei geht es überwiegend um neue Glasfasernetze und die technische Aufrüstung bestehender Netze. Das Unternehmen ist vor allem für Energieversorgungsunternehmen und Kommunen tätig. Rund 50 Mitarbeiter sind am Unternehmenssitz in Essen beschäftigt, weitere 50 an fünf weiteren Standorten in Deutschland.

ENTWICKLUNGSPOTENZIAL

vitronet ist ein schnell wachsendes Unternehmen. Auch in den kommenden Jahren soll der Umsatz zweistellig steigen. Chancen ergeben sich vor allem aus der unvermindert hohen und perspektivisch weiter wachsenden Nachfrage nach leistungsfähigen Internetverbindungen. Der Netzausbau gehört zu den bevorzugten Infrastrukturprojekten des Staates; dafür stehen umfangreiche Mittel bereit. Weitere Markttreiber sind die Aufrüstung der Mobilfunknetze (auf „LTE“ folgt „5G“) und der Netze der Kabelbetreiber. vitronet kann alle Leistungen, die zum Aufbau größerer Glasfasernetze nötig sind, aus einer Hand anbieten. Die DBAG hat nach mehreren Beteiligungen vielfältige Erfahrungen in der Telekommunikationsbranche. In den kommenden Jahren wird sie das vitronet-Management dabei begleiten, die internen Prozesse und Strukturen auf das starke Wachstum auszurichten, das der Markt bietet.

GESCHÄFTSJAHR 2017

Schon wenige Monate nach Beteiligungsbeginn finanzierten DBAG und DBAG ECF den Erwerb zweier Unternehmen durch vitronet: Die Dankers Bohrtechnik GmbH und die Dankers Projektierung GmbH verstärken die Kapazitäten von vitronet, ergänzen das Angebot um den Tiefbau für Glasfasernetze und verbreitern die Kundenbasis des Unternehmens. Insbesondere die Kapazitätserweiterung eröffnet neue Möglichkeiten, denn das Wachstum des Unternehmens wird durch knappe Personalressourcen beeinträchtigt. Dankers wird den vitronet-Umsatz um etwa ein Drittel auf rund 50 Millionen Euro (2017) steigern. Insgesamt entsprechen Umsatz und Ergebnis den Erwartungen. Sie werden voraussichtlich deutlich über den Vorjahreswerten liegen.

AUSBLICK UND ZIELE

Angesichts des guten Marktumfelds plant das vitronet-Management für 2018 erneut mit  einem höheren Umsatz und Ergebnis.

vitronet profitiert von seiner hohen Bekanntheit und seinem sehr guten Ruf als Dienstleister in der Telekommunikation. Das Unternehmen ist gut aufgestellt, um nachhaltig am Ausbau der digitalen Infrastruktur zu partizipieren.

Verantwortlich aus dem Investmentteam

RAGNAR GEERDTS, MITGLIED DER GESCHÄFTSLEITUNG

Auf mehr als zehn Jahre Private-Equity- und M&A-Erfahrung blickt Ragnar Geerdts zurück. Er verfügt über umfangreiches Wissen in der Automobilzuliefer- und der Telekommunikationsindustrie sowie im Maschinen- und Anlagenbau. Er engagierte sich bei einer Vielzahl von Unternehmensbeteiligungen und -veräußerungen, zum Beispiel DNS:NET, Frimo, Formel D, inexio und Oechsler. vitronet ist die erste Beteiligung, die unter seiner Führung ins Portfolio kam.

Vor seinem Eintritt in die Deutsche Beteiligungs AG 2012 war er im Bereich M&A der Bayer AG und der Deutschen Post AG tätig.

Ragnar Geerdts
Ragnar Geerdts

Mitglied der Geschäftsleitung

Ragnar Geerdts
Name:
Ragnar Geerdts
Investitionsfokus:
Wachstumsfinanzierungen
Telefon:
+49 69 95787-172
E-Mail:

Ragnar Geerdts

Mitglied der Geschäftsleitung

Ragnar Geerdts ist seit 2012 bei der Deutschen Beteiligungs AG beschäftigt und wurde 2017 zum Mitglied der Geschäftsleitung ernannt.

Er hat über zehn Jahre Private-Equity- und M&A-Erfahrung. Ragnar Geerdts verfügt über umfangreiches Wissen in der Automobilzuliefer- und Telekommunikationsindustrie sowie im Maschinen- und Anlagenbau. Er engagierte sich bei einer Vielzahl von Unternehmensbeteiligungen und -veräußerungen. Dazu zählen DNS:NET, Frimo, Formel D, inexio, mageba, Oechsler und Unser Heimatbäcker. Zudem leitete er den Beteiligungsprozess an vitronet und ist dort als Beirat tätig. Vor seinem Eintritt in die Deutsche Beteiligungs AG war er im Bereich M&A der Bayer AG und der Deutschen Post AG tätig.

Ragnar Geerdts absolvierte ein Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Freien Universität Berlin und studierte Chinesisch an der Beijing Foreign Studies University.

Aktuelle Portfoliounternehmen

vitronet Projekte GmbH

Ehemalige Portfoliounternehmen

Ragnar Geerdts

Mitglied der Geschäftsleitung

+49 69 95787-172
ragnar.geerdts@dbag.de