Internationalisierung
25,6 Mio. €
EIGENKAPITALINVESTITION
116 Mio. €
Umsatz 2018
501
Mitarbeiter 2018

WICHTIGE FAKTEN IN KÜRZE

  • Wachstumstreiber: Bau von Passagierschiffen
  • Stärkere strategische Positionierung durch Gemeinschaftsunternehmen mit chinesischer Werftengruppe
  • Guter Auftragseingang führt voraussichtlich zu Umsatzsteigerung im Vergleich zum Vorjahr

RHEINHOLD & MAHLA GMBH

INVESTITION DES
DBAG ECF

26,3 MIO. €

ANTEIL DBAG

12,5 MIO. €

WACHSTUMSFINANZIERUNG
GESELLSCHAFTER:
DBAG ECF

94,6 %

ANTEIL DBAG

45,0 %

WEITERE GESELLSCHAFTER

5,4 %

BETEILIGUNGSBEGINN

SEPTEMBER 2016

UMSATZ IN MIO. €

 

94

 

2016

 

100

 

2017

 

116

 

2018

Stand: 31. März 2019

~50

prozent

seines Umsatzes erwirtschaftet Rheinhold & Mahla im stark wachsenden Markt für Kreuzfahrtschiffe und Fähren

R&M bedient den strukturell wachsenden Kreuzfahrtschiffsmarkt, das ist attraktiv. Eine solide Marktposition und Wachstumsmöglichkeiten durch geografische Expansion, die Verbreiterung des Dienstleistungsspektrums sowie der Ausbau des Servicegeschäfts sind gute Voraussetzungen für ein erfolgreiches Investment.

JARNO SCHÄFERMANN
MITGLIED DER GESCHÄFTSLEITUNG

PROFIL

Die Rheinhold & Mahla GmbH (R&M) ist ein führender Industriedienstleister für den Innenausbau von Schiffen. Das Unternehmen ist sowohl im Neubau als auch bei Umbauten und in der Instandhaltung von Schiffen aktiv. Dabei beherrscht R&M die gesamte Wertschöpfungskette vom Engineering und dem Projektmanagement über die Installation und Montage bis zum Reparaturservice. Im Gegensatz zu vielen seiner Wettbewerber verfügt R&M über eine hauseigene Fertigung zur Herstellung von Komponenten wie Türen, Böden, Wände und Decken sowie Kabinen und Kabinenteilen (etwa Nasszellen). Das Unternehmen ist in nahezu allen Teilen eines Schiffes tätig (Kabinen, öffentliche Bereiche, Crewbereiche, Maschinenräume). Es konzentriert sich auf den Innenausbau von Kreuzfahrtschiffen und Fähren, von Spezial- und Frachtschiffen sowie auf den Offshore-Markt. Fertigungsstätten befinden sich in Deutschland (Wismar) und in China (Kunshan). Hinzu kommen Projektbüros und Servicestandorte weltweit. In den vergangenen Jahren hat R&M sein Angebot durch den Zukauf kleinerer Unternehmen, beispielsweise im Bereich Klimatisierung und Lüftung erweitert. Zudem wurde die Präsenz im attraktiv wachsenden Markt Asien durch zwei strategische Partnerschaften mit chinesischen Werften gestärkt.

ENTWICKLUNGSPOTENZIAL

R&M bedient vor allem den strukturell wachsenden Markt für Kreuzfahrtschiffe. Eine solide Marktposition und Wachstumsmöglichkeiten durch geografische Expansion, die Verbreiterung des Dienstleistungsspektrums und den Ausbau des Servicegeschäfts sind gute Voraussetzungen für ein erfolgreiches Investment. Das Industriedienstleistungsgeschäft zählt zu den Kernsektoren, in denen wir über eine breite Investitionserfahrung verfügen.

GESCHÄFTSJAHR 2018

Der Umsatz von R&M war auch 2018 noch durch den schwachen Auftragseingang der vorangegangenen zwei Jahre beeinflusst; er wird das ursprünglich geplante Niveau nicht erreichen. Im Wesentlichen ist dies auf Projektverschiebungen zurückzuführen. Das Ergebnis ist zusätzlich durch Kosten für Projekte zur Optimierung der operativen Prozesse belastet.

AUSBLICK UND ZIELE

Die Gemeinschaftsunternehmen, die R&M 2017 mit den beiden chinesischen Schiffbauunternehmen AVIC und CSSC gegründet hat, haben bereits im aktuellen Geschäftsjahr erste Aufträge generiert. Auch an anderen Standorten, zum Beispiel in Deutschland und Finnland, verzeichnet R&M einen starken Auftragseingang. Auf dieser Grundlage erwartet das Unternehmen für 2019 und 2020 ein starkes Umsatzwachstum. Gleichzeitig werden Projekte zur Optimierung der operativen Prozesse und zur Verbesserung der Kostenstruktur weiter vorangetrieben; dies sollte dem Ergebnis zugutekommen.

Verantwortlich aus dem Investmentteam

Jarno Schäfermann
Jarno Schäfermann

Mitglied der Geschäftsleitung

Jarno Schäfermann
Name:
Jarno Schäfermann
Telefon:
+49 69 95787-260
E-Mail:

Jarno Schäfermann

Mitglied der Geschäftsleitung

Jarno Schäfermann verstärkt seit 2012 als Mitglied der Geschäftsleitung das Team der Deutschen Beteiligungs AG.

Nach seiner Ausbildung zum Verlagskaufmann erlangte er mit einem Stipendium der Axel Springer AG einen Abschluss in Betriebswirtschaftslehre an der Freien Universität Berlin. Seine Karriere startete Jarno Schäfermann 2001 bei der KPMG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft im Bereich Corporate Finance, wo er sowohl Finanz- als auch strategische Investoren bei Unternehmenstransaktionen und Finanzierungsfragen beriet und ein Jahr lang als Assistent des Bereichsleiters tätig war.

Jarno Schäfermann weist mehr als zwölf Jahre Private-Equity-Erfahrung auf. Er war bereits vor seiner Zeit bei der DBAG bei einem Hamburger Private-Equity-Haus tätig, wo er mehrere Jahre als Mitglied des Investmentteams eine Reihe von mittelständischen Buyout-Transaktionen begleitete. 2011 wechselte er in die Geschäftsleitung eines Portfoliounternehmens, dessen Verkauf er maßgeblich mit betreute.

Aktuelle Portfoliounternehmen

JCK Holding GmbH Textil KG Novopress KG Rheinhold & Mahla GmbH

Ehemalige Portfoliounternehmen

Jarno Schäfermann

Mitglied der Geschäftsleitung