KontaktKontakt
Internationalisierung und Erweiterung der Produktpalette
104,9 Mio. €
Eigenkapitalinvestition
113 MIO. CHF
UMSATZ 2019
469
Mitarbeiter 2019

WICHTIGE FAKTEN IN KÜRZE

  • Zusammenschluss mit MEN – Unternehmensgruppe als Komplettanbieter für Kommunikationslösungen in Schienenfahrzeugen etabliert
  • Anhaltend guter Auftragseingang
  • Expansion in Asien wird fortgesetzt

duagon Holding AG

INVESTITION DES
DBAG FUND VII

104,9 MIO. €

ANTEIL DBAG

23,8 MIO. €

MANAGEMENT-BUY-OUT
GESELLSCHAFTER:
DBAG FUND VII

94,2 %

ANTEIL DBAG

21,3 %

WEITERE GESELLSCHAFTER

5,8 %

BETEILIGUNGSBEGINN

JULI 2017

UMSATZ IN MIO. CHF

 

96

 

2017

 

103

 

2018

 

113

 

2019

Stand: 30. Juni 2020

~70

PROZENT

der Systeme in Schienenfahrzeugen werden 2025 untereinander vernetzt sein

duagon hat sich in seinem Nischenmarkt langfristige Kundenbeziehungen und ein breites technologisches Know-how erarbeitet. Diese starke Wettbewerbsposition und die sehr positiven Markttreiber sind ideale Voraussetzungen für über-durchschnittliches Wachstum.

TOM ALZIN
MITGLIED DER GESCHÄFTSLEITUNG

PROFIL

Die duagon Holding AG (duagon) mit Sitz im Schweizer Dietikon wurde 1995 gegründet und hat sich seitdem zu einem führenden unabhängigen Anbieter von Netzwerkkomponenten für die Datenkommunikation in Schienenfahrzeugen entwickelt. Die Produkte des Unternehmens ermöglichen die Kommunikation zwischen den einzelnen Systemen von Schienenfahrzeugen wie Türen, Bremsen, Klimaanlagen und dem übergeordneten Leitrechner über das sogenannte TCN („Train Communication Network“). Damit wird die Integration dieser Systeme in die Netzwerke der Zughersteller erleichtert; Fehlerquellen werden reduziert. Zulieferer können sich so auf ihre Kernkompetenz, die Entwicklung der jeweiligen Bauteile für Schienenfahrzeuge, konzentrieren. duagon-Produkte werden praktisch von allen Zugherstellern und Systemlieferanten genutzt.

ENTWICKLUNGSPOTENZIAL

In den vergangenen zehn Jahren hat duagon starke Beziehungen zu Kunden in China, dem weltweit größten Markt für Schienenfahrzeuge, aufgebaut. Um die bestehenden Wachstumspotenziale zu nutzen, soll das Unternehmen sein Vertriebsnetzwerk, seine Entwicklungskapazitäten und unterstützende Funktionen insbesondere in China und anderen ausländischen Märkten weiter ausbauen. Indien und Japan sind weitere wichtige Bahnmärkte, die duagon durch den Aufbau einer lokalen Vertriebspräsenz anvisiert. duagon soll als Spezialist für Lösungen für die Datenkommunikation in Schienenfahrzeugen etabliert werden – durch ein breiteres Produktportfolio und durch Akquisitionen im unmittelbaren und erweiterten Wettbewerbsumfeld. Mit der Übernahme von MEN Mikro Elektronik im Mai 2018 hat duagon bei prozesskritischen, robusten Computerlösungen vor allem für die Eisenbahn, aber auch für die Medizintechnik und ähnlich komplexe kritische Automatisierungsanwendungen Fuß gefasst.

GESCHÄFTSJAHR 2019

Die Unternehmensgruppe setzte ihren Wachstumskurs 2019 fort – hauptsächlich getrieben durch die steigende Nachfrage nach Kommunikationslösungen in Asien und Europa sowie durch ein kräftiges jährliches Wachstum für Computerlösungen. Die erfolgreiche technologische und geografische Diversifizierung, die durch die Fusion mit MEN eingeleitet wurde, wurde 2019 durch die Übernahme eines australischen Anbieters von Kommunikationslösungen für Bahnanwendungen fortgesetzt.

AUSBLICK UND ZIELE

Es wird erwartet, dass das künftige Wachstum hauptsächlich durch das dynamische Wachstum der chinesischen Kundenbasis duagons getrieben wird. Hinzukommt eine starke Nachfrage seitens europäischer Unternehmen, die Einführung der Ethernet-Technologie und eine breitere Abdeckung bisher weniger beachteter Märkte wie Indien, Japan und Amerika. Gleichzeitig prüft duagon kontinuierlich potenzielle Unternehmenszukäufe, um das starke organische Wachstum zu beschleunigen und seine Position als führender Anbieter von Netzwerktechnik in den von duagon ausgewählten Endmärkten weiter zu stärken.

Verantwortlich aus dem Investmentteam

Tom Alzin
Tom Alzin

Mitglied der Geschäftsleitung

Tom Alzin
Name:
Tom Alzin
Telefon:
+49 69 95787-219
E-Mail:

Tom Alzin

Mitglied der Geschäftsleitung

Tom Alzin ist seit 2004 bei der Deutschen Beteiligungs AG beschäftigt und wurde 2011 zum Mitglied der Geschäftsleitung ernannt.

Tom Alzin erlangte einen Abschluss in Betriebswirtschaftslehre an der HEC Lausanne und studierte zudem an der London School of Economics and Political Science.

Tom Alzin verfügt über 15 Jahre Erfahrung im Bereich Private Equity. In dieser Zeit hat er umfangreiches Wissen insbesondere im Maschinen- und Anlagenbau und bei Dienstleitungsunternehmen gesammelt. Tom Alzin engagierte sich bei einer Vielzahl von Unternehmensbeteiligungen und -veräußerungen sowie dem IPO von Homag. Die nach sehr positiver Weiterentwicklung erfolgten Verkäufe von Homag und Spheros gehören zu seinen erfolgreichsten Transaktionen. Tom Alzin leitete darüber hinaus den Beteiligungsprozess an FDG, Pfaudler, Schülerhilfe, Telio, Polytech, duagon, Kraft & Bauer sowie Cartonplast und ist in den Unternehmen, die sich noch im Portfolio der DBAG befinden, als Beirat tätig.

Aktuelle Portfoliounternehmen

Cartonplast Holding GmbH Kraft & Bauer Holding GmbH duagon Holding AG Telio Management GmbH Polytech Health & Aesthetics GmbH Pfaudler International S.à r.l.

Ehemalige Portfoliounternehmen

Tom Alzin

Mitglied der Geschäftsleitung

+49 69 95787-219
tom.alzin(at)dbag.de