KontaktKontakt
Wachstum durch Internationalisierung, Erweiterung der Produktpalette und M&A
105,0 Mio. €
EIGENKAPITALINVESTITION
112 Mio. €
Umsatz 2019
270
Mitarbeiter 2019

WICHTIGE FAKTEN IN KÜRZE

  • Internationales Technologieunternehmen für Embedded-Computing-Produkte
  • Weltweiter Marktführer bei Computer-on-Modules
  • Starkes Wachstum erwartet durch diversifizierten Kundenstamm und weitere Internationalisierung

CONGATEC HOLDING AG

INVESTITION DES
DBAG FUND VIII

105,0 MIO. €

ANTEIL DBAG

23,0 MIO. €

MANAGEMENT-BUY-OUT
GESELLSCHAFTER:
DBAG FUND VIII

90,0 %

ANTEIL DBAG

20,0 %

WEITERE GESELLSCHAFTER

10,0 %

BETEILIGUNGSBEGINN

OKTOBER 2020

UMSATZ IN MIO. € 

 

95

 

2017

 

113

 

2018

 

112

 

2019

Stand: Oktober 2020

~80

PROZENT

des Umsatzes entfallen auf das Hardware-Design von CoMs

congatec ist ein stark wachsender Technologieführer im hochattraktiven Embedded Computing Segment. Gemeinsam mit dem Management möchten wir den eingeschlagenen Wachstumskurs beschleunigen.

TOM ALZIN
MITGLIED DER GESCHÄFTSLEITUNG

PROFIL

Die congatec Holding AG ist ein stark wachsendes Technologieunternehmen im Bereich Embedded-Computing mit Fokus auf leistungsstarken sogenannten Computer-on-Modules (CoM) und industriellen Single-Board-Computern (SBC). congatec konzentriert sich auf das Hardware-Design von CoMs, auf die rund 80 Prozent des Umsatzes entfallen. CoMs werden für spezifische Anwendungen innerhalb eines breiteren Systems, zum Beispiel in Industrierobotern, Bildverarbeitung oder Ultraschallgeräten eingesetzt und müssen typischerweise spezielle Anforderungen erfüllen. Dazu gehören zum Beispiel hohe Verlässlichkeit sowie Langlebigkeit auch unter widrigen Bedingungen, Echtzeitverarbeitung oder Null-Fehlertoleranz, häufig umzusetzen in geringen Baugrößen. CoMs sind komplette Computing-Einheiten, sie bestehen aus einem Prozessor, dem Speicher und der Prozessorperipherie und sind für bestimmte Anwendungen optimiert. Der verstärkte Einsatz von CoMs ist wesentliche Voraussetzung für die fortschreitende Digitalisierung, die zunehmend Rechenleistung „on the edge“, also nicht in einer zentralen Cloud, sondern zwecks Reduzierung von Latenz näher an der Anwendung selbst, benötigt – unter anderen für die zunehmende Vernetzung von Maschinen und Netzwerken, aber auch für Anwendungen im Bereich der künstlichen Intelligenz. Darüber hinaus verfügt congatec mit dem RTS Hypervisor über eine innovative Softwarelösung, die hinsichtlich Real-Time-Performance neue Maßstäbe setzen kann – sowohl als eigenständige Softwarelösung als auch in Verbindung mit den von congatec produzierten CoMs.

Im Segment der Computer-on-Modules ist das 2004 gegründete Unternehmen der weltweite Marktführer mit einer breiten Kundenbasis von Start-ups bis zu internationalen Blue-Chip-Unternehmen. congatec verfügt über Niederlassungen in den USA, Taiwan, China, Japan und Australien sowie in Großbritannien, Frankreich und Tschechien.

ENTWICKLUNGSPOTENZIAL

congatecs Kunden kommen zu mehr als zwei Dritteln aus dem europäischen Wirtschaftsraum, der Umsatzanteil mit Kunden in den USA oder in Asien wächst. Dieser Trend soll sich in einem ohnehin zweistellig wachsenden Marktumfeld in den kommenden Jahren beschleunigen. Neben einer stärkeren Internationalisierung gehört die Erweiterung der Produktpalette, z.B. um CoMs für neue Prozessortypen oder auch der Ausbau der Softwareexpertise, zu den geplanten Wachstumsinitiativen. Auch strategisch sinnvolle Akquisitionen können zur Beschleunigung des Wachstums beitragen.

 

 

 

Verantwortlich aus dem Investmentteam

Tom Alzin
Tom Alzin

Mitglied des Vorstands

Tom Alzin
Name:
Tom Alzin
Ressorts:
Beteiligungsgeschäft, Marktentwicklung Italien, Langfristige Beteiligungen

Tom Alzin

Mitglied des Vorstands

Geboren 1980, Mitglied des Vorstands seit März 2021. Bestellt bis März 2026.

Tom Alzin ist seit 2004 bei der Deutschen Beteiligungs AG beschäftigt, von 2011 an war er als Mitglied der Geschäftsleitung tätig. Er verfügt über 16 Jahre Erfahrung im Private-Equity-Geschäft.

Tom Alzin erlangte einen Abschluss in Betriebswirtschaftslehre an der HEC Lausanne und studierte zudem an der London School of Economics and Political Science.

Tom Alzin

Mitglied des Vorstands