KontaktKontakt

Oechsler kooperiert mit HP und BASF bei industrieller Massenproduktion von 3D-Druckteilen

Oechsler kooperiert mit HP und BASF bei industrieller Massenproduktion von 3D-Druckteilen

Die Oechsler AG, ein Unternehmen aus dem Portfolio der Deutschen Beteiligungs AG (DBAG), hat zusammen mit HP, dem Marktführer für industrielle 3D-Drucklösungen und dem weltweit führenden Chemieunternehmen BASF beschlossen, in einer Kooperation die industrielle Massenproduktion von 3D-Druckteilen im Kunststoffbereich weiterzuentwickeln.

Oechsler hat dazu in seinem Werk in Ansbach eine Flotte industrieller 3D-Drucker installiert, um die Massenproduktion von 3D-Druckteilen mit einem bestmöglichen Maß an Qualität, Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit bei gleichzeitigen Kosteneinsparungen umzusetzen. In der Produktion werden fortschrittliche Materialien von BASF zum Einsatz kommen.

Die drei Unternehmen beabsichtigen, künftig über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg eng zusammenzuarbeiten. Im Fokus steht die gemeinsame Entwicklung innovativer Anwendungen mit marktführenden Kunden aus den Bereichen Automobil, Haushalts- und Medizingeräte sowie anderen Industrien, um mit neuartigen Produktdesigns das volle Potenzial der additiven Fertigung zu realisieren.

„Die Kooperation mit so namhaften Global Playern wie HP und BASF ist eine erfreuliche Bestätigung und bietet einzigartige Chancen, den Bereich des 3D-Drucks in der Industrie weiterzuentwickeln“, kommentierte Torsten Grede, Sprecher des Vorstand der DBAG die Auszeichnung.