KontaktKontakt

DBAG stellt sich im Bereich Investor Relations neu auf

Roland Rapelius leitet Investor Relations / Thomas Franke verantwortet Unternehmenskommunikation

Die Deutsche Beteiligungs AG stellt sich in der Kommunikation mit ihren unterschiedlichen Anspruchsgruppen neu auf und teilt den bisherigen Bereich Öffentlichkeitsarbeit und Investor Relations: Thomas Franke (56), der den Bereich seit 2001 geleitet hat, koordiniert und verantwortet künftig als Leiter Unternehmenskommunikation alle Aktivitäten rund um die externe und interne Unternehmenskommunikation der DBAG. Neuer Leiter Investor Relations wird zum 1. April 2021 Roland Rapelius (CFA, 52). Er wird sich neben der regelmäßigen Finanzberichterstattung vor allem dem Aufbau, der Pflege und der Führung der Beziehungen zu Investoren und Analysten widmen.

„Wir wollen unser Geschäftsmodell, dass gerade in Niedrigzinszeiten besonders attraktiv ist, dem Kapitalmarkt noch näher bringen“, äußerte Susanne Zeidler, Finanzvorstand der DBAG, die Veränderung; „wir freuen uns, mit Herrn Rapelius einen erfahrenen Kapitalmarktexperten für unser Unternehmen gewonnen zu haben.“ Roland Rapelius ist seit 2002 auf Bankenseite als Analyst und in Leitungsfunktionen für deutsche Small- und MidCaps tätig gewesen, unter anderem für die Berenberg-Bank und das Bankhaus Warburg. Er hat sich als Analyst mit der DBAG-Aktie befasst und ist seit Anfang 2020 bei der DBAG beschäftigt.

Mit der Teilung des Bereichs schafft die DBAG mehr personelle Ressourcen für die Unternehmenskommunikation: „Wir wollen die Chancen, die die neuen Medien bieten, in unserer Kommunikation noch stärker nutzen“, sagte Torsten Grede, Sprecher des Vorstands der Deutschen Beteiligungs AG. „Herr Franke wird mit seiner langjährigen Erfahrung dazu mehr interessante und exklusive Inhalte schaffen und zielgruppengerecht aufbereiten,“ so Vorstandssprecher Grede weiter. Und: „Wir wünschen beiden Kollegen viel Erfolg mit ihrer neuen Aufgabe.“