DEEN
15.05.2018

Gienanth liefert Kurbelgehäuse für einen der leistungsstärksten Dieselmotoren der Welt

48 Tonnen schwer und sieben Meter lang sind die vier Dieselmotoren, die die Fähre „Jean de la Valette“ auf ihren Fahrten über das Mittelmeer zwischen Malta und Italien antreiben. Mit seinen 20 Zylindern erreicht jeder von ihnen eine Leistung von 13.600 PS.

Die Kurbelgehäuse dieser Motoren, die weltweit zu den leistungsstärksten ihrer Art gehören, sind „made in Germany“: sie stammen aus einer Gießerei unseres Portfoliounternehmens Gienanth im bayrischen Fronberg. welt.de gibt in einer rund 50-minütigen Video-Reportage interessante Einblicke in die Produktion des „Mega-Diesels“. Der Beitrag kann hier angesehen werden.

In den Eisen-Gießereien der Gienanth GmbH werden im Handformguss verfahrenstechnisch sehr anspruchsvolle Motorblöcke (Kurbelgehäuse) für große Diesel- und Gasmotoren hergestellt. Im Maschinenformguss produziert das Unternehmen hochbeanspruchte Teile, hauptsächlich Kupplungs- und Bremskomponenten für die Automobil- und Nutzfahrzeugindustrie, in großen Stückzahlen. Die Deutsche Beteiligungs AG hat sich 2015 im Rahmen eines Management-Buy-outs an der Seite des DBAG Fund VI an Gienanth beteiligt.