DEEN
28.08.2012

VERÄNDERUNGEN IM VORSTAND DER DEUTSCHEN BETEILIGUNGS AG

SUSANNE ZEIDLER WIRD FINANZVORSTAND

Frankfurt am Main, 28. August 2012. Der Aufsichtsrat der Deutschen Beteiligungs AG (DBAG) hat Susanne Zeidler in den Vorstand der Deutschen Beteiligungs AG berufen. Sie wird am 1. November 2012 in das Gremium eintreten. Wie bereits im März berichtet, wird Vorstandssprecher Wilken von Hodenberg (Jahrgang 1954) nach der kommenden Hauptversammlung im März 2013 sein Amt als Mitglied und Sprecher des Vorstands niederlegen. Frau Zeidler wird dann von Herrn von Hodenberg die Verantwortung für den Finanzbereich als Finanzvorstand übernehmen. Neuer Vorstandssprecher nach Herrn von Hodenbergs Ausscheiden wird – wie ebenfalls bereits berichtet – Torsten Grede (Jahrgang 1964), der dem Vorstand der DBAG seit Januar 2001 angehört.

Im Zuge des Generationswechsels im Vorstand der DBAG wird auch André Mangin (Jahrgang 1954) mit Ablauf der Hauptversammlung im kommenden Jahr aus dem Vorstand ausscheiden. „Herr Mangin hat seit seiner Berufung in den Vorstand Anfang 2004 großen Anteil an der erfolgreichen Entwicklung der Deutschen Beteiligungs AG“, sagte Andrew Richards, der Vorsitzende des Aufsichtsrats der DBAG, heute. Und weiter: „Wir freuen uns, dass Herr Mangin weiterhin beratend für die DBAG tätig sein und so eng mit dem Unternehmen verbunden bleiben wird." Künftig wird der Vorstand der DBAG damit aus drei Mitgliedern bestehen: Neben Herrn Grede und Frau Zeidler gehört weiterhin Dr. Rolf Scheffels (Jahrgang 1966) dem Gremium an.

Susanne Zeidler (Jahrgang 1961) war zwischen 1990 und 2010 für das Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsunternehmen KPMG tätig, zuletzt als Partner, zuständig für das Geschäft der KPMG mit Stiftungen und anderen gemeinnützigen Organisationen. Diesen Geschäftszweig hatte die Steuerberaterin und Wirtschaftsprüferin seit 2006 mit aufgebaut. Zuvor war sie mit der Bewertung mittelständischer und börsennotierter Unternehmen in verschiedenen Industrien befasst (1990 bis 1999) und hatte zwischen 2000 und 2005 als verantwortlicher Partner die interne Berichtskritik der KPMG geführt. Seit Anfang 2011 ist Frau Zeidler Geschäftsführerin des internationalen katholischen Hilfswerks „Kirche in Not“.

„Mit Frau Zeidler haben wir eine ausgewiesene Finanzexpertin mit langjähriger Erfahrung in der IFRS-Bilanzierung gewinnen können“, äußerte der Aufsichtsratsvorsitzende Richards heute, und weiter: „Auch in seiner neuen Zusammensetzung steht der Vorstand der DBAG für Kontinuität in der Unternehmensführung – dies ist besonders im Private-Equity-Geschäft ein wichtiger Erfolgsfaktor.“