DEEN
13.07.2007

Deutsche Beteiligungs AG: Ergebnisbeitrag von knapp 1,80 Euro je Aktie aus Börsengang der Homag Group AG

Mitteilung nach § 15 WpHG
Deutsche Beteiligungs AG, WKN 550 810

Mit dem Börsengang der Homag Group AG hat die Deutsche Beteiligungs AG jetzt 45 Prozent ihres größten Investments im Portfolio veräußert. Nach Abschluss des Bookbuilding-Verfahrens gestern Abend wurden etwa 1,7 Millionen Aktien des Maschinenbau-Unternehmens aus dem Besitz der Deutschen Beteiligungs AG zu 31,00 Euro je Aktie platziert; darüber hinaus stehen rund 311.000 Aktien für eine Mehrzuteilungs-Option („Greenshoe“) zur Verfügung, die möglicherweise in den kommenden Wochen gezogen wird. Weitere 2,4 Millionen Aktien verbleiben im Portfolio der Deutschen Beteiligungs AG. Aus dem Platzierungspreis von 31,00 Euro ergibt sich ein Ergebnisbeitrag für die Deutsche Beteiligungs AG für das laufende dritte Quartal des Geschäftsjahres (1. November bis 31. Oktober, Quartalsende am 31. Juli 2007) von etwa 26 Millionen Euro. Das entspricht etwa 1,80 Euro je Aktie.

Dieser Ergebnisbeitrag setzt sich aus zwei Teilen zusammen – dem heutigen Netto-Veräußerungserlös und dem Wertzuwachs der verbleibenden Homag-Aktien. Veräußerungserlös und Wertzuwachs errechnen sich aus dem heutigen Platzierungspreis, verglichen mit der Bewertung der Aktien im Zwischenabschluss zum 30. April 2007. In der Berechnung für den Wertzuwachs wurde unterstellt, dass die im Portfolio verbleibenden Aktien (einschließlich der Aktien, für die die Mehrzuteilungsoption gewährt wurde) am 31. Juli 2007, dem nächsten Bewertungsstichtag, zum heutigen Platzierungspreis notieren, auf den ein zehnprozentiger Abschlag wegen der bestehenden sechsmonatigen Veräußerungssperre („Lock-up“) vorzunehmen ist. Die Kosten des Börsengangs sind ebenso berücksichtigt wie Aufwendungen für erfolgsabhängige Vergütungen im Zusammenhang mit dieser Transaktion. Der Berechnung liegt zudem die neue Aktienzahl der Deutschen Beteiligungs AG von 14,4 Millionen Stück zugrunde, die nach Einziehung der im Juni zurück gekauften Aktien gelten wird.

Nach der heutigen Platzierung werden neben der Deutschen Beteiligungs AG mit 15,5 Prozent von der Deutschen Beteiligungs AG verwaltete Fonds mit 15,0 Prozent an der Homag Group AG beteiligt sein (vollständige Ausübung der Mehrzuteilungsoption unterstellt).

Der Vorstand

Frankfurt am Main, 13. Juli 2007