DEEN
15.09.2016 - 12:54 Uhr

Deutsche Beteiligungs AG (ISIN: DE000A1TNUT7 / WKN: A1TNUT) – Neue Aktien in Höhe von zehn Prozent des Grundkapitals zu 28,25 Euro je Aktie erfolgreich platziert

Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 Absatz 1 der Verordnung (EU) 596/2014 über Marktmissbrauch (Marktmissbrauchsverordnung – MAR)

Die Deutsche Beteiligungs AG (DBAG) hat die am 14. September 2016 angekündigte Erhöhung des Grundkapitals gegen Bareinlage von 48.533.334,20 Euro um 4.853.330,23 Euro, entsprechend rund zehn Prozent des Grundkapitals, auf 53.386.664,43 Euro erfolgreich abgeschlossen. Die 1.367.635 neu ausgegebenen, auf den Namen lautenden Stückaktien der DBAG sind zu einem Preis von 28,25 Euro pro Aktie bei deutschen und internationalen institutionellen Investoren platziert worden. Die Platzierung führt zu einem Bruttoerlös von rund 38,6 Millionen Euro. Die neuen Aktien sind für das laufende, am 30. September 2016 endende Geschäftsjahr 2015/2016 dividendenberechtigt. Die neuen Aktien sollen zum Handel am regulierten Markt sowie gleichzeitig zum Teilbereich des regulierten Markts mit weiteren Zulassungsfolgepflichten (Prime Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse zugelassen werden. Die Lieferung und Abrechnung der neuen Aktien findet voraussichtlich am 20. September 2016 statt.

Die Deutsche Beteiligungs AG beabsichtigt, den Emissionserlös für die Co-Investitionen an der Seite der von ihr beratenen bzw. verwalteten Private-Equity-Fonds zu verwenden, insbesondere an der Seite des jüngst aufgelegten DBAG Fund VII.

Der Vorstand 
Frankfurt am Main, 15. September 2016

Ende der Ad-hoc-Meldung

Disclaimer:

Diese Mitteilung darf nicht in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Australien, Japan, Südafrika oder sonstigen Jurisdiktionen, in denen eine solche Verbreitung oder Veröffentlichung rechtswidrig sein könnte, veröffentlicht, verteilt oder übermittelt werden. Diese Mitteilung stellt weder ein Angebot zum Kauf von Wertpapieren noch die Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf von Wertpapieren (die „Aktien“) der Deutschen Beteiligungs AG (die „Gesellschaft“) in den Vereinigten Staaten von Amerika oder sonstigen Staaten dar. Die Aktien der Gesellschaft dürfen in den Vereinigten Staaten von Amerika nur nach vorheriger Registrierung oder ohne vorherige Registrierung nur aufgrund einer Ausnahmeregelung von dem Registrierungserfordernis nach den Vorschriften des U.S. Securities Act von 1933 in der geltenden Fassung (der „Securities Act“) verkauft oder zum Kauf angeboten werden. Die Aktien der Gesellschaft sind nicht und werden nicht unter dem Securities Act registriert. Es wird kein öffentliches Angebot der Aktien der Gesellschaft in den Vereinigten Staaten von Amerika stattfinden.

In dem Vereinigten Königreich wird dieses Dokument nur verteilt und es richtet sich nur an Personen, die (i) professionelle Anleger sind und unter Artikel 19(5) des Financial Services and Markets Act 2000 (Financial Promotion) Order 2005 in der geltenden Fassung (die „Verordnung“) fallen oder (ii) Personen sind, die unter Artikel 49(2)(a) to (d) der Verordnung fallen („high net worth companies“, „unincorporated associations“ etc.) (wobei diese Personen zusammen als „Relevante Personen“ bezeichnet werden). Dieses Dokument richtet sich nur an Relevante Personen und auf Basis dieses Dokuments dürfen Personen nicht handeln und nicht vertrauen, die keine Relevante Personen sind. Jede Investition oder jede Investitionstätigkeit, auf die sich dieses Dokument bezieht, steht nur den Relevanten Personen offen und wird nur mit Relevanten Personen eingegangen.