KontaktKontakt

Langfristige Beteiligungen

CD1AD754-5F0F-421C-BE39-6C627402EEA8

Wachstumsfinanzierungen für Familienunternehmen

Private Equity ist immer eine Partnerschaft für eine begrenzte Zeit. Manchmal passt die Laufzeit von Private-Equity-Fonds jedoch nicht zum Bedarf eines Unternehmens. Immer wieder suchen Familieneigentümer auch nach einem wirklich langfristig ausgerichteten Mitgesellschafter. Dies gilt ganz unabhängig vom Geschäftsmodell oder den Wachstumsperspektiven des einzelnen Unternehmens. Deshalb haben wir jetzt ein passgenaues Angebot für eine längere Zeitspanne entwickelt. Damit bekräftigen wir unsere Positionierung als Komplettanbieter von Eigenkapitallösungen für den Mittelstand.

Sowohl in den Kern- als auch in den neuen Wachstumssektoren investieren wir nun auch ausschließlich aus ausschließlich aus der eigenen Bilanz. Im Wesentlichen in Familienunternehmen mit überdurchschnittlichen Wachstumsperspektiven.


„Mit unserem Produkt können wir das Wachstum von Familienunternehmen langfristig begleiten.“

Bernd Sexauer, Mitglied der DBAG-Geschäftsleitung

Die DBAG kommt beispielsweise ins Spiel, wenn es um Nachfolgeregelungen im Gesellschafterkreis oder um Verbesserungen der Kapitalstruktur geht. Wir denken vornehmlich an Eigenkapitalinvestitionen zwischen 15 und 35 Millionen Euro je Beteiligung und typischerweise an die Position eines Minderheitsgesellschafters.

Größere Transaktionen wollen wir gemeinsam mit Co-Investoren angehen. Damit rücken auch Unternehmen mit Umsätzen zwischen 50 und 500 Millionen Euro ins Blickfeld. Hierbei gilt: Besonders wichtig ist für uns immer ein erfahrenes Management, das einen klaren Plan für das Wachstum verfolgt. Auch das Potenzial von verlässlichen Gewinnausschüttungen kann die Qualität eines Geschäftsmodells und seiner Umsetzung unterstreichen.

Die erste Transaktion auf Basis unseres neuen Finanzierungsangebots schlossen wir bereits im vergangenen Geschäftsjahr mit der Hausheld AG ab, einem Unternehmen in einem gerade erst entstehenden Markt. Hausheld steht damit im Verhältnis zu den größeren Unternehmen am anderen Ende unseres Investitionsspektrums. In diesem Fall hat das strukturelle Wachstumspotenzial des Marktes den Ausschlag für unsere Investitionsentscheidung gegeben.

Es gibt nicht oft die Möglichkeit, in einem sich neu entwickelnden und strukturell wachsenden Markt Fuß zu fassen. Das Angebot von Hausheld leistet einen zentralen Beitrag zur Energiewende bei der Stromversorgung. Es lässt sich zudem auf weitere Segmente wie Gas und Wasser übertragen.

Die Notwendigkeit der Energiewende wird uns allen immer eindrücklicher vor Augen geführt. Sie lässt neue Märkte mit langfristigem Wachstumspotenzial entstehen. Unser neues Portfoliounternehmen bietet seinen Kunden, zum Beispiel Stadtwerken, als bisher einziger Anbieter eine Full-Service-Lösung für den Aufbau einer Smart-Metering-Infrastruktur an und erbringt anschließend die entsprechenden Messdienstleistungen. Hausheld ist damit in einem der zentralen Teilmärkte tätig, auf denen der Erfolg der Energiewende – im Wortsinn – gemessen wird.