DEEN

KAPITALMASSNAHMEN UND GENEHMIGTES KAPITAL

Genehmigte Kapitalmassnahmen

GENEHMIGTES KAPITAL 2017/I

Durch Beschluss der ordentlichen Hauptversammlung vom 22. Februar 2017 ist der Vorstand ermächtigt, das Grundkapital bis zum 21. Februar 2022 mit Zustimmung des Aufsichtsrats durch Ausgabe neuer, auf den Namen lautender Stückaktien gegen Bar- und/oder Sacheinlage einmalig oder mehrmals um bis zu insgesamt 13.346.664,33 Euro zu erhöhen (Genehmigtes Kapital 2017). Dabei muss sich die Zahl der Aktien in demselben Verhältnis erhöhen wie das Grundkapital. Das Bezugsrecht der Aktionäre kann mit Zustimmung des Aufsichtsrats ausgeschlossen werden. Die Ermächtigung des Vorstands umfasst auch, den Inhalt der Aktienrechte, die weiteren Einzelheiten der Kapitalerhöhung sowie die Bedingungen der Aktienausgabe, insbesondere den Ausgabepreis - jeweils mit Zustimmung des Aufsichtsrats – festzulegen.

Von diesen Ermächtigungen wurde bisher kein Gebrauch gemacht.

Details dazu finden sich in § 5 Abs. 3 der Satzung.

ERMÄCHTIGUNG ZUR AUSGABE VON OPTIONS- UND/ODER WANDELSCHULDVERSCHREIBUNGEN – BEDINGTE KAPITALERHÖHUNG

Durch Beschluss der ordentlichen Hauptversammlung vom 22. Februar 2017 ist der Vorstand ermächtigt, mit Zustimmung des Aufsichtsrats bis zum 21. Februar 2022 einmalig oder mehrmals auf den Inhaber oder auf den Namen lautende Options- und/oder Wandelschuldverschreibungen (zusammen „Schuldverschreibungen“) mit oder ohne Laufzeitbegrenzung im Gesamtnennbetrag von bis zu 140.000.000,00 Euro zu begeben. Um in diesem Zusammenhang Aktien an Inhaber bzw. Gläubiger der zuvor genannten Options- und/oder Wandelschuldverschreibungen gewähren zu können, wurde das Grundkapital um bis zu 13.346.664,33 Euro durch Ausgabe von bis zu 3.760.998 neuen, auf den Namen lautenden Stückaktien bedingt erhöht (Bedingtes Kapital 2017/I).

Details zu dieser Ermächtigung sowie zum Bedingten Kapital 2017/I finden sich in § 5 Abs. 4 der Satzung.

ERMÄCHTIGUNG ZUM ERWERB UND ZUR VERWENDUNG EIGENER AKTIEN

Der Vorstand ist durch Beschluss der ordentlichen Hauptversammlung vom 25. Februar 2016 ermächtigt, mit Zustimmung des Aufsichtsrats bis zum 24. Februar 2021 eigene Aktien bis zu 10 Prozent des derzeitigen Grundkapitals von 48.533.334,20 Euro oder – falls dieser Wert geringer ist – des zum Zeitpunkt der Ausübung der Ermächtigung bestehenden Grundkapitals zu anderen Zwecken als dem Handel in eigenen Aktien zu erwerben. Die Möglichkeit des Erwerbs und der Veräußerung eigener Aktien dient der vereinfachten Mittelbeschaffung und gibt der Deutschen Beteiligungs AG zusätzliche unternehmerische Flexibilität. So kann die Deutsche Beteiligungs AG etwaige aufgrund dieser Ermächtigung erworbene eigene Aktien etwa zur Finanzierung von Unternehmenszusammenschlüssen oder zum Zweck des Erwerbs von Unternehmen, Unternehmensteilen, Beteiligungen an Unternehmen oder von sonstigen Vermögensgegenständen verwenden.

Durchgeführte Kapitalmassnahmen

Im September 2016 hat die Deutsche Beteiligungs AG unter Ausnutzung der Ermächtigung der ordentlichen Hauptversammlung vom 24. März 2015 (Genehmigtes Kapital 2015/I) das Grundkapital der Gesellschaft von 48.533.334,20 Euro um 4.853.330,23 Euro auf 53.386.664,43 Euro durch Ausgabe 1.367.635 neuer, auf den Namen lautender Stückaktien mit einem anteiligen Betrag des Grundkapitals von rund 3,55 Euro je Aktie gegen Bareinlagen unter Ausschluss des Bezugsrechts der Aktionäre erhöht. Die neuen Aktien waren für das Geschäftsjahr 2015/2016, beginnend am 1. Oktober 2015, voll gewinnberechtigt und wurden jeweils am 16. September 2016 zum Börsenhandel an der Frankfurter Wertpapierbörse sowie der Börse Düsseldorf zugelassen.

Im Zeitraum 16. August 2007 bis 14. Dezember 2007 hat die Deutsche Beteiligungs AG aufgrund einer entsprechenden Ermächtigung der Hauptversammlung vom 28. März 2007 insgesamt 727.505 Aktien erworben und diese anschließend eingezogen.

Im Juni 2007 hat die Deutsche Beteiligungs AG aufgrund einer entsprechenden Ermächtigung der Hauptversammlung vom 28. März 2007 von einem einzelnen Großaktionär 750.000 Aktien, entsprechend 4,95 Prozent aller zu diesem Zeitpunkt ausstehenden Aktien, erworben und diese anschließend eingezogen.

Im Zeitraum 17. Juli 2006 bis 14. August 2006 hat die Deutsche Beteiligungs AG aufgrund einer entsprechenden Ermächtigung der ordentlichen Hauptversammlung vom 29. März 2006 insgesamt 1.683.465 eigene Aktien erworben und diese anschließend eingezogen.

Im Zeitraum 30. Juni 2005 bis 29. Juli 2005 hat die Deutsche Beteiligungs AG aufgrund einer entsprechenden Ermächtigung der ordentlichen Hauptversammlung vom 17. März 2005 insgesamt 1.829.338 eigene Aktien erworben und diese anschließend eingezogen.

Im März 2004 hat die Deutsche Beteiligungs AG aufgrund der Ermächtigung der ordentlichen Hauptversammlung vom 20. März 2002 das Grundkapital der Gesellschaft von 36.400.000,00 Euro um 12.133.334,20 Euro auf 48.533.334,20 Euro durch Ausgabe von 4.666.667 neuen, auf den Inhaber lautenden Stückaktien erhöht. Die neuen Stückaktien waren für das Geschäftsjahr 2003/2004 voll gewinnberechtigt und wurden zum Börsenhandel an der Frankfurter Wertpapierbörse sowie der Börse Düsseldorf zugelassen.

JahrMassnahme
September 2016Kapitalerhöhung
Dezember 2007Abschluss des Aktienrückkaufs über die Börse
Juni 2007Aktienrückkauf 2007
August 2006Aktienrückkauf 2006
Juli 2005Aktienrückkauf 2005
März 2004Kapitalerhöhung
Juli 2000Kapitalerhöhung
April 2000Umstellung des Grundkapitals in Euro
Juni 1999Aufnahme in den SDAX
Mai 1999Umstellung auf nennwertlose Stückaktien
April 1999Aufnahme in den SMAX (Small Cap Exchange)
April 1997Kapitalerhöhung
Juli 1996Wechsel vom Geregelten Markt zum Amtlichen Handel mit variabler Notierung
Mai 1996Umwandlung der Vorzugsaktien in Stammaktien
Mai 1996Herabsetzung des Nennwerts von 50,– DM auf 5,– DM
März 1990Kapitalerhöhung und Notierung von Stammaktien
Dezember 1985Börseneinführung der Vorzugsaktien
Bezugs-
verhältnis
Bezugspreis
pro Aktie
Stückzahl nach
Kapitalmassnahme
Grundkapital
Kapitalerhöhung 2016 28,25 € 15.043.994 53,4 Mio. €
Aktienrückkauf über die Börse 2007 13.676.359 48,5 Mio. €
Aktienrückkauf 2007 14.403.864 48,5 Mio. €
Aktienrückkauf 2006 15.153.864 48,5 Mio. €
Aktienrückkauf 2005 16.837.329 48,5 Mio. €
Kapitalerhöhung 2004 3:1 11,00 € 18.666.667 48,5 Mio. €
Kapitalerhöhung 2000 6:1 29,00 € 14.000.000 36,4 Mio. €
Euro-Umstellung 2000 12.000.000 31,2 Mio. €
Kapitalerhöhung 1997 3:1 17,50 DM 12.000.000 60,0 Mio. DM
Kapitalerhöhung 1990 2:1 150,00 DM 900.000 45,0 Mio. DM
Börseneinführung 1985 140,00 DM 600.000 30,0 Mio. DM